Google sorgt für Muggel

Bei uns in der Nähe gibt es einen Berg der nennt sich Schweinsberg. Auf diesem Berg gibt es einen Aussichtsturm der sich Schweinsbergturm nennt (wie unerwartet). Bei Google Maps wollte ich interessehalber mal nachschauen ob dieser Turm auch aus der Vogelperspektive mitten im Wald zu sehen ist. Um so erstaunter war ich als bei der Suche bei Google Maps nach “Scheinsbergturm” mir nicht nur der Ort des Turms angezeigt wurde sondern auch noch der passende Geocache!

Google gibt einem hier sämtliche Informationen von Schwierigkeit, Größe, Art, etc zur Hand die man benötigt um diesen Cache zu finden. Verwiesen wird hier zwar auf Opencaching.de jedoch ist der Cache auch in Geocaching.com gelistet. Noch einfacher kann man es Muggels natürlich nicht machen!

Wo kommen eigentlich die Karten her?

Zur Standardausrüstung eines jeden Geocachers gehört ein GPS Gerät mit Kartenmaterial, aber wie entsteht eigentlich das Kartenmaterial? Wie werden die ganzen Straßen und Kreuzungen erfasst und die Attribute Höchstgeschwindigkeit, Autobahn oder Einbahnstraße zugewiesen? Einen sehr interessanten Bericht mit vielen Fotos dazu gibt es bei ksmichel. Prädikat: Pflichtlektüre.

Garmin Colorado bei Amazon

Seit letzter Woche gibt es nun auch auf der deutschen Amazonseite den Garmin Colorado 300 zu erwerben, jedoch nicht direkt über Amazon vertrieben sondern über den Marketplacehändler Telcam-Store (was soviel bedeutet wie: Es kommen noch Versandkosten dazu).

Mit einem Preis von 533 Euro liegt es zwar noch 66 Euro unter der offiziellen Preisempfehlung von Garmin (599 Euro), aber liegt immer noch weit über dem amerikanischen Preis bei Amazon von 499$ (332,67 Euro).

Geocaching Wochenschau, KW 9

Die wichtigsten und interessantesten Geocaching-News der letzten Woche:

  • Groundspeak führt neue Cacheart Where I Go ein. Den ersten Cache hierzu gibt es von Michael Zielinski in Hamburg.
    >Geocaching Listing >Wehre I Go Listing
  • Zu den Dosenfischersongs gibt es nun den ersten Videoclip “Ich in mikro”. Leider musste das Video kurze Zeit später wieder aus dem Netz genommen werden da für das verwendete Bildmaterial nicht alle Benutzungsrechte vorlagen. Laut Regisseur wird aber derzeit an Version 2.0 gearbeitet.
  • Webmastern droht eine Abmahnung wenn Sie Screenshots von Google Earth benutzen, da aus den Bedingungen nicht klar hervorgeht wann man es denn nun benutzen darf und wann nicht. So zu lesen beim Basic Thinking Blog und bei Spiegel Online.
  • Ab 1. März ist es nun in vielen Städten Pflicht eine Umweltplakette auf dem Auto zu haben. Somit also auch Pflicht für alle Urbancacher die mit dem Auto in den jeweiligen Städten unterwegs sind.
  • Sturmwarnung für Ganz Deutschland. Orkan Emma zieht am Wochenende besonderst stark über Norddeutschland her mit Warnstufe Violett. Sturmfilmer Schweigert berichtete Live vor Ort.
    Wie viele Caches nun wegen Wasserschaden deaktiviert werden wird sich wohl in der kommenden Woche zeigen.

Plakettenupgrade für Geocaching-Mobile

Logbedingung: Feinstaubplakette! So oder so ähnlich könnte die Beschreibung bei unserem neuen Cache 1. Ilsfelder Cache heißen, wenn man ihn mit dem Auto loggen möchte. Denn seit gestern den 1. März ist es nun Pflicht in den Umweltzonen, zu denen auch Ilsfeld gehört, eine der 3 Plaketten am Auto zu haben.

Weitere Städte in denen man sich auch so einen Aufkleber zulegen sollte man dort mit dem Auto auf Cachingtour ist: Augsburg, Berlin, Bochum, Braunschweig, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Freiburg, Gera, Hannover, Heidelberg, Herrenberg, Ilsfeld, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Leonberg, Ludwigsburg, … *lufthol* … Magdeburg, Mannheim, Mühlacker, München, Neu-Ulm, Nürnberg, Pforzheim Regensburg, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Tübingen und Ulm. Es ist zwar noch nicht in allen von diesen Städten Pflicht, jedoch dauert dies nicht mehr lange.

GEOigg – Newsportal für Geocaching !Umfrage!

Im Oktober letzten Jahres gab es den Versuch das Portal Planet-Geocaching hochzuziehen, was jedoch daran scheiterte dass ohne Zustimmung der eigentlichen Autoren deren Inhalte dupliziert wurde.

Die generelle Idee war ja nicht schlecht, jedoch scheiterte es an der falschen Angehensweise. Dies würde ich jetzt gerne ändern und zwar unter dem Name “GEOigg”. Im Internet gibt es mittlerweile mehr als eine Handvoll Newsportale die aktuelle Schlagzeilen sammeln, Digg, Yigg, SEOigg und wie sie nicht alle heißen. Genau das gleiche würde ich gerne für Geocaching News hochziehen, jedoch funktioniert dies natürlich nur wenn a) wenn es überhaupt jemanden interessiert b) wenn die Geocaching Blogbetreiber interesse daran haben.

Denn im Gegensatz zu Planet Geocaching wird es bei GEOigg genau anders herum sein, der Blogschrieber muss aktiv werden. Es wird eine Eingabemaske geben in die man den Titel eingibt, kurze Beschreibung und den Link zum Artikel. Wer sich darunter nichts vorstellen kann wie das aussehen soll kann sich einmal SEOigg anschauen, genau im gleichen Prinzip soll GEOigg dann auch funktionieren und aussehen.

Bevor ich mir jetzt aber die Nächte um die Ohren schlage mit programmieren würde ich vorher gern ein paar Kommentare hören ob überhaupt Interesse besteht. Vorallem von den Blogbetreibern (Zielinski, Dosenfischer, Schweigert, ksmichl, etc..), denn von denen lebt es schließlich.

Premiummitglied für 20 Euro

Mittlerweile hat es der Euro geschafft über die 1,50 Grenze zu springen. Was das für Geocacher bedeutet? Die Jahresmitgliedschaft bei Groundspeak für 30 Dollar kostet umgerechnet nur noch 20 Euro und die Monatsmitgliedschaft für 3 Dollar nur noch 2 Euro.

Eigneltich bin ich ja kein großer Fan der Premiummitgliedschaft, aber bei diesen Wechselkursen sollte man es sich fast überlegen.

Heute bei YouTube, Morgen bei MTV!

Juhu, ich habe es in den aktuellen Videoclip der Dosenfischer zum Lied “Ich bin ein Mikro” geschafft! :-) Okok, nicht ich persönlich sondern ein Foto von unseren Micros, aber immerhin! Den kompletten Videoclip gibt es bei Youtube und besagtes Bild bei 00:51 Min.

Im übrigen haben die Dosenfischer in der Zwischenzeit einen weiteren Chart Top No. 1 Hit produziert namens Besserverstecker. Ich höre schon die Stimme von Dieter Thomas Heck in meinem Ohren “Und hier kommen sie! Der Dosen, der Fischer, der Blog!”.

Na da kann es ja nicht mehr lange dauern bis zum Album! Der GCB spendiert schonmal ein Cover :-)

Neuer Lost Place?

Am Wochenende sind wir über eine Wanderkarte gestolpert auf der im Wald rund um den Schweinsberg ein kleiner Vermerk “ehem. Burg” ist. Da weder ich noch Anja jemals etwas über eine ehemalige Burg in diesem Gebiet gehört hatten, wurde erstmal Tante Google angepöbelt. Leider ergab jedoch auch ein Internetrecherche nicht viel, weder in Wikipedia noch auf der Internetseite der anliegenden Dörfer wird etwas von dieser Burg erwähnt. Das einzige was wir zu tage fördern konnten war ein komischer Fleck bei Google Maps. Wobei sich darauf nicht wirklich erkennen lässt ob es sich hier um Überreste einer Burg oder nur um ein Försterhäuschen handelt. Um diese Frage zu beantworten hilft nur eins, eine Expedition in in die tiefen und dichten Wälder des Schweinsbergs, bewaffnet mit Machete und Insektenspray. Der Rüssel ruft! :-)

Aus Fehlern lernt man, daher waren wir dieses mal vorher so schlau und haben uns alle Caches in der Nähe angesehen. Wobei “Nähe” doch sehr relativ ist, denn der nächste wäre der Schweinsbergturm, den haben wir aber schon und können mir Sicherheit sagen dass der nichts mit einer Burgruine zu tun hat, und alle weiteren Caches sind mehrere Kilometer entfernt.

Man darf also gespannt sein was wir am nächsten Wochenende so alles finden werden … oder auch nicht.

Günstige Einsteiger Outdoor GPS Geräte im Supermarkt

Gerade beim Schweigert gesehen dass es bei der Supermarktkette Plus das Outdoor GPS Gerät Gamin eTrex H für 139,95 Euro im Onlineshop gibt. Was leider nicht daraus hervor geht ob es auch irgendwann in den Filialen zu erhalten ist oder ausschließlich im Onlineversand.

Bevor sich jetzt aber alle Neulinge die nach einem günstigen Einsteiger GPS Gerät suchen auf dieses Angebot stürzen, kann ich nur den Tipp geben vorher immer im Internet vergleichen! Denn selbes Gerät gibt es bei Amazon für 130,25 Euro und kostenlose Lieferung, beim Plus-Angebot kommen sogar noch 3,95 Euro Versandkosten dazu! Preisdifferenz somit also 13,65 Euro.

« Vorherige Berichte Nächsten Berichte »