Umzug Phase 1 abgeschlossen

Sodele, der Serverumzug inkl. Softwareupdates ist wie erwartet abgelaufen … also nicht Fehlerfrei und nur mit hängen und würgen durch die einzelnen Schritte. So wie es eben immer ist.
Für den Besucher hat sich bisher jedoch noch nichts geändert. Inhaltlich ist alles bisher beim alten geblieben. Wer jedoch irgendwelche Probleme findet die von mir übersehen wurden, darf Sie gerne in die Kommentare posten.

Im nächsten Schritt steht nun auch die inhaltliche Überarbeitung des Geocaching Blogs. Tote Funktionen und Seiten fliegen raus. Beliebte Inhalte erhalten ein Update. Diese Phase wird aber sicherlich noch die ein oder andere Woche in Anspruch nehmen. Für Wünsche nach besonderen Inhalten bin ich natürlich jederzeit offen … auch hier, einfach in die Kommentare damit.

Geocachign Blog needs maintenance

Aufgrund mangelnder Zeit ist der Geocaching Blog leider etwas eingestaubt. Vor allem im technischen Bereich merke ich dies doch sehr stark, da Software und Plugins schon viele Versionen hinterher sind. Ich werde deshalb in den nächsten Tagen versuchen den ganzen Webauftritt auf einen komplett neuen Server umzuziehen und der Seite eine Erneuerungskur mit einigen Updates zukommen lassen.

Auch inhaltlich werde ich in den nächsten Tagen und Wochen versuchen an den Karteileichen zu arbeiten. Denn viele Links funktionieren nicht mehr und einige Provider auf dessen Funktionen ich zugreife, haben bereits ihren Dienst eingestellt. Wie es eben bei einem größeren Relaunch üblich ist läuft nicht alles reibungsfrei, weshalb immer wieder mit einer gewissen Ausfallzeit zu rechnen ist, in der Hoffnung dass danach alles in neuer Frische erstrahlt.

Internationales Fazit

Mittlerweile ist mein Translate-Plugin fast einen Monat online und es wurde mal Zeit Bilanz zu ziehen, bzw. zu schauen in wie weit sich die Zahlen bei Google Analytics dadurch verändert haben.

Wenn das Plugin anfänglich auch müde belächelt wurde, so sind es doch 17% mehr Besucher im Vergleich zum Vormonat und es kommen runde 12% aller Blogbesucher aus dem Ausland.  Dass diese es jedoch nicht auch nur müde belächeln zeigt die Absprungsrate, denn die meisten Besucher schauen sich auch weitere Unterseiten an.

Somit hat das Translate Plugin die Feuertaufe bestanden und darf weiter auf der Internetseite bleiben.

Geocaching Linksammlung

Meine kleine Sammlung an Geocaching Links ist mittlerweile doch ziemlich in die Jahre gekommen und dürfte auf einem Stand von etwa Ende 2008 sein. Einige der Links funktionieren nicht mehr, bzw. einige Blogs und Betreiber existieren schon gar nicht mehr. Der Entstehungsgrund der Linksammlung war ursprünglich nur eine Hilfe für mich, die wichtigsten Seiten schnell griffbereit zu haben (daher z.B. auch noch die Links der unterschiedlichen Kartenanbieter). Zwischenzeitlich sollte es es als Sprungbrett für jüngere Blogs dienen, um ein paar Stammleser zu gewinnen.

Nun ist es Zeit die Liste zu aktualisieren und die Karteileichen zu entfernen und durch neue und aktuellere Links zu ersetzen. Wer also gerne seinen Blog/Infoseite/Shop in dieser Liste wiederfinden möchte, bitte unten mit in die Kommentare schreiben.
Die Liste wird dann Stück für Stück aktualisiert und besonders neue und interessante Seiten bekommen dann noch ein Posting auf der Startseite.

GCB wird international

Der ein oder andere hat es oben im Header sicherlich schon bemerkt, dass ein paar neue Sprachicons hinzu gekommen sind. Dank WordPress, einem sehr intelligenten Plugin und Google Translation gibt es nun den Geocaching-Blog in 9 weiteren Sprachen.

500!

Nein, nicht gefundene Caches! Unseren 500. Cache hatten wir bereits im Sommer in Berlin gefunden. Dieses mal ist es der 500. Beitrag im Geocaching Blog. Der erste Beitrag war “Wie alles Begann” und wurde am 05.06.2007 veröffentlicht. Somit hat der Blog auch bereits seinen zweiten Geburtstag hinter sich.

Apropos 500. Cache. Da wir die Hunderter ja immer in einer anderen Stadt (quer über Deutschland verteilt) finden, haben wir uns für die Nummer 600 die schöne Stadt Lindau am Bodensee rausgesucht (welche übrigens eine sehr erstaunliche Cachedichte hat). Aber bis dahin sind es noch 76 Caches.

Blog intern: verminderter Funktionsumfang

Der ein oder andere hat es sicherlich schon gemerkt, dass der Blog ziemlich häufig offline ist. Der Fehler konnte jetzt von mir einigermaßen eingeschrängt werden und deutet stark auf ein WordPressplugin, dass etwas Amok auf meinem Server läuft.

Um jetzt heraus zu finden wer der Übeltäter ist, werden in den nächsten Wochen immer wieder Plugins ei- und ausgeschalten. Dies wirkt sich natürlich auf auf das Layout aus. So muss vorerst auf die “neusten Kommentare” verzichtet werden.

Wenn der Übeltäter gefunden ist wird es alles wieder im gewohnten Umfang und Optik geben.

Lebenszeichen

Ich wollte nur mal eben ein paar Wortfetzen in den Blog werfen als Lebenszeichen. Keine Angst, den Blog gibts noch und wenn ich Zeit finde werde ich auch wieder regelmäßig bloggen. Aber derzeit habe ich so viel um die Ohren, dass wir nicht mal mehr zum Geocachen kommen. Der Counter für Monat Juli zeigt gerade mal 5 … soviel zu den geplanten 31!

Der etwas andere Hasengrill

So langsam werde ich echt von Stöcken erschlagen! Ein Stöckchen erhalten habe ich von: Rheinlandcacher, Team NC666, Geocaching Unterland und auch noch von Eldersign. Das reicht ja schon für nen digitalen Hasengrill.

Der Erfinder dieser neumodernen Kettenmails, auch Stöckchen genannt, hatte damit ja ursprünglich die Absicht an kostenlose Backlinks zu kommen. Interessant finde ich daher die Erkenntnis, dass ich durch mein “nicht-reagieren” mehr Backlinks bekommen hab, als wenn ich direkt auf den ersten reagiert hätte :-) Google wirds freuen.

So, nun zu den eigentlichen Fragen des Stöckchens:

1. Durch wen oder was bist du aufs Cachen aufmerksam geworden?

Durch den Promi-Geocacher Bernhard Hoecker und seinem Auftriff bei TVtotal.
Die komplette Geschichte dazu gibt es hier zu lesen: Wie alles begann

2. Welcher war dein erster Cache, die #1?

GCRPRZ – Mystery Tower
Die komplette Geschichte dazu gibt es hier: Der erste Cache

3. Wann hast du ihn gehoben und warst du alleine?

Steht bereits alles ausführlich im Artikel “Der erste Cache“.

4. Hast du einen GPSr benutzt? Wenn ja, welchen?

Ja, ein selbstgebasteltes “etwas”, das brutal ungenau war und nicht wirklich was gebracht hatte.
Ein XDA mit TomTom Bluetooth Empfänger und Cachewolf für PDA. Was eine Mutation eines GPS Gerätes.

5. War es dein erster Cacheversuch und wie lange hast du zum Finden gebraucht?

Für die genaue Timeline siehe auch hier den Artikel: Der erste Cache.

6. Was verbindest du im Nachhinein mit deinem ersten Cache? War es eine “gute Wahl”?

Es war der Anfang vom Ende. Das Ende meines selbst zusammengeklöppelten GPS Empfängers. Die nächsten 100 Caches wurden komplett ohne GPS gefunden und danach ging es mit einem Leihgerät auf Tour.
Der Cache war in sofern eine lustige Wahl, da er vom Team DMG ist. Denn wie sich in den folgenden Jahren rausstellte, musste ich noch des öfteren auf den Name DMG und FUZY stoßen. Mittlerweile sind 20% meiner gefunden Caches von diesen Herren gelegt.

7. Zu guter letzt: Wem wirfst du das Stöckchen als nächstes zu?

Tjaaa, wer hat denn noch keines bekommen!? Ich leg die 4 Stöckchen jetzt einfach mal schön zu einem Hasengrill zusammen und wer eins möchte, darf sich gern bedienen.

EDIT:
Ok, ich sehe gerade, dass die Cyberberries wohl noch keins bekommen haben (oder noch am sammeln sind). Daher werf ich auch mal einen Richtung Süden zu Stefan und Lilly.

Liste aller LED Lenser Testberichte-Blogs

Wie vor einiger Zeit berichtet, gab es von LED Lenser eine Ausschreibung zum testen ihrer Lampen. Die Testberichte gingen durch einige Blogs und auch eine Hand voll Geocaching Blogs durften sich über ein Testexemplar erfreuen.

Mittlerweile hat LED Lenser auf ihrer eigenen Seite ein Liste aller Blogs veröffentlicht, wer alles welche Lampe zum testen bekommen hat. Insgesamt gibt es 50 Seiten mit einem Text-Testbericht und 45 Seiten mit einem Video-Testbericht. Im übrigen gab es sogar 3 Glückliche, die sicha n einer X21 erfreuen durften.

« Vorherige Berichte