Beelitz für Arme

Letztes Wochenende war ich ganz erstaunt, dass es im Nachbardorf Erlenbach/Binswangen ganze 4 Caches auf einem Haufen gab die wir noch nicht gemacht hatten … und das bei einer Entfernung von gerade mal 5 km. Somit stand das Reiseziel für die wöchentliche Geocachingtour auch schon fest!

Wie gut dass ich meine City Navigator Karten auf dem GPS hatte, denn das Dorf hat mehr verwinkelte Gassen als Little Italy! Unsere Tour führte von offenen Marktplatz über verwinkelte Gassen bis raus in die Weinreben wo wir eine schöne Sicht über Heilbronn bekommen hatten.

Nur ein Steinwurf entfernt ist das Örtchen Weinsberg mit der eigenen psychiatrischen Anstalt namens Weisenhof und gleichnamigen Cache. Da Anja diesen Cache schon länger machen wollte sind wir auch noch auf eine kleine Runde in die Anstalt gegangen. Viele Gebäude, eine riesige Grünanlage und so gar ein Streichelzoo bei dem auch der Cache zu finden war.

Der Cache war zwar schnell gefunden aber irgendwie wollten uns die süssen kleinen Ziegen, Enten, Gänse und Hasen einfach nicht gehen lassen.

Linktipp: Liska PNY Tour

Vor einigen Tagen hatte mir Googlereader einen neuen Blog für den Reader vorgeschlagen. Auf der ersten Blick ein ganz normaler Geocachingblog, wie so viele andere. Ein Blog von ein paar Geocachern die mit ihren Monster-Jeeps ganze Berge besteigen.

Seit dem 1. Oktober sind die Beiträge jedoch besonders interessant. Denn die Blogschreiber sind mit ihren Jeeps auf Paris – New York Tour (was auch schon RTL und einige Radiosender auf die Matte gerufen hat). Gestern ging es in Paris los und nun wird einmal um die Welt nach New York gefahren. Die Bilder sind bisher einfach nur genial und auch diese Live-Erfahrungsberichte sind sehr interessant.

Daher eine absolute Leseempfehlung der Liska.de Blog!

Patch-Day

Nein, kein Patch-Day von Microsoft sondern von den fränkischen Geocachern. Die schon öfters erwähnten Geocaching Patches sind mittlerweile fertig und auch versendet …. (zwar mittlerweile einige Wochen her, aber geriet immer wieder in Vergessenheit beim bloggen). Hier also nun die exkulive erste Auflage der Geocaching Franken Patches. Eine echt super Qualität und sieht in Orginal noch besser aus als auf Bild. Jetzt fehlt nur noch eine Geocaching-Weste und ein paar weitere Patches! (Mit Riesen-Zaunpfahl Richtung Dosenfischer wink)

Müll ist kein Cachecontainer

Vor einigen Wochen gab es in Abstatt einen neuen Cache, der rund um den neuen Park führte. Wir hatten zwar selbst schon vor diesen Cache zu legen, aber leider kam uns da ein anderer Cacher schon zuvor. Der Cache war wirklich gut gemacht, genau so wie wir es auch getan hätten … bis auf den Final!

Ich durchstöberte das Gebüsch und konnte nichts Cacheähnliches finden, bis auf etwas Müll. Nachdem Anja einen Blick in die Ecke geworfen hatte zog Sie eine zugeknotete Mülltüte (wir waren nicht FTF) heraus in der eine alte verdreckte Eisbox lag. Von außen war nichts gekennzeichnet, also hatte ich die Tüte samt Inhalt Richtung Mülleimer befördert. Zum Glück meinte Anja noch in letzter Sekunde ich solle unbedingt noch in die Box reinschauen, und tatsächlich, nachdem ich den Müllsack aufgerissen hatte kam in der alten Eisbox ein Logbuch zum vorschein.

Heute wurde wieder ein neuer Cache in Abstatt veröffentlicht mit der Cachecontainer-Beschreibung:

“Ist ein Casch in einer Cd spindel in einer Tüte verpackt”

Eigentlich war ich ja bisher der Meinung dass es sich so langsam rumgesprochen hat, dass Siffertüten ein absolutes No-Go sind! Denn keiner fässt freiwillig in eine nasse, dreckige, versiffte Tüte und stößt in den seltensten Fällen auf einen Cachebehälter. Aber was ich noch schlimmer Finde als Siffertüten, sind Müll-Cache-Container! Eine leere Eisbox ohne äußere Beschriftung ist KEIN Cachecontainer! Ich habe zwar den neuen Cache noch nicht gesucht und von daher nicht gesehen, aber in meinen Augen ist auch eine CD-Spindel KEIN Cachecontainer!

Ich finde es ja toll wenn sich Cacheleger (vorallem wie in beiden Fällen noch recht Neue) Gedanken machen und Haushaltsgegenstände in einen Cache umzubauen. Aber einfach irgendwelchen angefallenen Müll im Haushalt zu nehmen und da ein Logbuch reinlegen muss ja wohl echt nicht sein! Dann nehmt doch bitte lieber die von allen gehassten Filmdosen (die es in Fotoläden umsonst gibt), die sind mir noch tausend mal lieber als  Hausmüll!

Nächsten Berichte »