Eilmeldung: Fake, 1&1 Geocaching ist nicht von 1&1 (Edit)

Wie gerade von Andreas Müller vom Social Media Team von 1&1 über Twitter verkündet wurde, handelt es sich bei “1&1Geocaching” um kein offizielles Angebot von 1&1. Wer dahinter steckt und mit welchem Ziel wird gerade geprüft.

Die genannte Domain http://www.na-media.de/www/geocaching.1und1.de/ zu diesem Projekt scheint ebenfalls ein Fake zu sein, da eine korrekte Anmeldung nicht möglich war. Mittlerweile ist die Seite wieder offline. Merkwürdig an dieser Domain, dass sich nicht direkt über die 1un1 domain läuft, sondern über die Agentur-Domain von SocialSoftwareSolutions na media in Berlin.

Ein Kommentar von 1&1 Geocaching zum aktuellen Geschehen lässt an seiner Echtheit zweifeln, da 1und1 selbst laut aktuellem Tweet nichts von einer Geocachingaktion weiß. Die genannte Domain http://geocaching.1und1.de/ läuft auf einen Fehler und ist somit auch nicht existent.

Edit 28.05.2010 17:17
Mittlerweile wurde auch die Facebookgruppe wieder gelöscht. Da es aber bereits Freitagabend und somit Feierabend bei 1&1 ist, kann man wohl von offizieller Stelle mit keinem Statement mehr bis Montag rechnen.
Auf jeden Fall kann man sagen, so schnell wie die Facebookgruppe und die Internetseite aufgetaucht waren, genauso schnell waren diese auch wieder weg.

1&1 Geocaching

Gestern bin ich zufällig bei Facebook über die Gruppe “1&1 Geocaching” gestolpert, das ist die Company bei der Herr Marcel Davis einem persönlich die Fritzbox im Keller anschließt. Leider sind die Informationen hierzu noch recht dünn, bzw. beschränken sich diese sogar auf einen einzigen Promotiontext:

Beim 1&1 Geocaching steht der Spaß an erster Stelle, aber jeder Cache beinhaltet auch eine technische Herausforderung. Es richtet sich speziell an Softwareentwickler, Systemadmins und andere Technisch-Versierte. Beim Suchen der Caches ist nämlich Köpfchen gefragt, um einen Hinweis oder eine Koordinate zu erhalten. Sie müssen Aufgaben lösen, Codes entschlüsseln oder einfach mal um die Ecke denken – …oder schauen! Sie können auch Teams gründen und mit Freunden oder Kommilitonen auf die Suche gehen.
Jeder gefundene Cache erhöht Ihre Chancen auf viele wertvolle Sachpreise (z.B: iPod Nano 8GB oder Kinogutscheine) und eine Teilnahme bei der 1&1 Cacher-Party im September. Sollten Sie mehr als fünf Caches finden, bekommen Sie darüber hinaus noch eine Privatführung durch das 1&1 Rechenzentrum.

Veranstaltungstermine oder Websites mit mehr Informationen werden leider nicht genannt. Von daher darf jetzt munter spekuliert werden, was da für eine Aktion dahinter steht. Da man sich “die Chance an der Teilnahme” bei der 1&1 Cacher-Party erst erabeiten muss, gehe ich mal davon aus, dass es sich wohl um keinen normalen öffentlichen Event handelt. Ebenfalls gehe ich auch mal stark davon aus, dass es sich um spezielle von 1&1 gelegt Caches handelt, denn mehr als 5 Caches finden ist nun wirklich keine Herausforderung.

GCB wird international

Der ein oder andere hat es oben im Header sicherlich schon bemerkt, dass ein paar neue Sprachicons hinzu gekommen sind. Dank WordPress, einem sehr intelligenten Plugin und Google Translation gibt es nun den Geocaching-Blog in 9 weiteren Sprachen.

Ein Lost Place verabschiedet sich

Wer bereits in Heilbronn auf Geocaching Tour war, und vor allem Ausschau nach Lost Place Caches gehalten hatte, dürfte um meinen Lost Place Cache Heilbronn History: Unter dem Friedhof nicht drum rum gekommen sein, da dieser direkt in der Innenstadt liegt … bzw. lag.

Bei diesem Lost Place handelt es sich um einen alten Eisenbahntunnel der von der Jägerhausstraße unter dem Hauptfriedhof durch zum Gemmingstal führte. Da alles so stark zugewachsen war, musste man sich ein paar Minuten durch die grüne Hölle kämpfen um zum Tunnel zu gelangen.

Leider liegt der Ort so gut geschützt und trocken, dass sich auch einige andere düstere Gestalten dort rum treiben. Nach über 2 Jahren ist der Cache nun diesen düsteren Gestalten in die Hände gefallen und wurde einfach angezündet. Der Cachebehälter ist weg und vom Logbuch waren nur noch verbrannte Überreste zu finden. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Coins oder andere Travelbugs im Behälter.

Der Cache wäre zwar schnell ersetzt, jedoch ist die Gefahr natürlich sehr groß, dass es beim zweiten mal nicht so lange dauert bis er in Flammen aufgeht. Aus diesem Grund ist der Cache (vorerst) deaktiviert und wird wohl auch ins Archiv wandern. Die Location selbst ist jedoch so toll, dass ich irgendwann nochmal eine genauere Begehung machen werde um irgendwo ein wirklich sicheres Plätzchen zu finden. Denn nach den Spuren im Unterholz und auch den Müllüberresten scheint dort immer noch einiges an Verkehr zu herrschen.

Da ich selbst aber seit der Legung des Caches nicht mehr in der Nachbarschaft zum Cache wohne, ist für mich das neue Auflegen und die Wartung des Caches etwas schwieriger geworden. Wer also im Heilbronner Osten wohnt und Interesse hat die Cache zu übernehmen, darf sich gerne bei mir melden. Denn bevor der Cache aus Zeitmangel verkommt, gebe ich ihn lieber zu Adoption frei.

Eindeutige Zeichen

Woran merkt man dass es Sommer wird? Wenn Montag morgens etwa 50 ungelesene Log-Emails im Posteingang liegen. Dies ist doch immer ein sehr eindeutiges Zeichen, dass es am Wochenende schönes Wetter gab und die Geocachinggemeinschaft wieder fleißig auf Tour war.

Leider häufen sich auch die “needs maintenance” Logs, dass wieder frische Logbücher erforderlich sind. Erstaunlicherweise schaffen es alle meine Caches immer zur gleichen Zeit voll zu sein.
An alle, die also in letzter Zeit auf volle Logbücher in meinen Caches gestoßen sind: Ich werde sie so schnell wie möglich auswechseln.

Nachdem die Caches erst vor ein paar Monaten winterfest gemacht wurden, geht es jetzt wieder ran sie für den Sommer fit zu machen und kaputte Teile wieder auszutauschen.

Groundspeak geht unter die Blogger

Nun ist auch Groundspeak endlich und offiziell unter die Blogger gegangen. Unter blog.geocaching.com schreibt nun der extra dafür abgestellte Mitarbeiter Eric seine Geocachingeschichten. Willkommen im Web 2.0 :-)
Ich erhoffe mir vor allem mehr interne Informationen von Groundspeak z.B. über aktuelle Entwicklungen oder Features. Wir werden sehen ….
[via Dosenfischer]