Überarbeitete Google Maps Anzeige bei Geocaching.com

Seit einigen Tage ist auf geocaching.com die Google Maps Ansicht der Geocaches im neuem Gewand zu begutachten. Zur Google Maps Ansicht kommt man über “Hide & Seek a Cache” und “Search with Google Maps” oder benutzt einfach diesen Link.

Auf den ersten Blick fällt auf dass die Karte jetzt um einiges größer ist und nun mindestens 2/3 der ganzen Seite einnimmt, leider lässt sich jetzt jedoch die Karte nicht mehr nach unten erweitern (vorher mit dem kleinen grünen Plus oben rechts). Ebenfalls wurde jetzt auch auf die Auflistung der Caches am rechten Rand verzichtet, was ich persönlich recht schade finde, da ich mir meist diese Seite ausgedruckt hatte um eine Gesamtübersicht der Caches und ihre Namen zu haben.

Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Möglichkeit Caches nach ihrer Art zu filtern. So kann man sich jetzt z.B. nur noch alle Traditionals oder alle Multis anzeigen lassen. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit bereits gefundene und eigene Caches auszufiltern.

Die größte Änderung findet sich in der Karte. Caches werden nicht mehr nur als Zahlen angezeigt sondern mit passendem Cachesymbol. Bei einem Klick erscheint dann die klassische Google Maps Sprechblase in der alle relevanten Informationen stehen. Wenn man bereits angemeldet ist hat man hier bereits die Möglichkeit den Cache direkt an das GPS zu senden. Diese Funktion hatte ich auch mit einem Garmin Vista Cx getestet, jedoch war das Resultat nicht so zufriedenstellend wie ich es erwartet hatte. Die GPS Koordinaten werden als Wegpunkt angelegt (nicht als Geocache) und als Name wird der Wegpunktname des Geocaches (GX123) verwendet und nicht der Name des Caches.

Auch sehr praktisch finde ich die Funktion dass man auf einen bestimmten Kartenausschnitt verlinken kann (“link to this page“), vorher konnte man nur generell auf die Seite mit der Google Maps Karte verlinken und landete immer irgendwo in L.A.

Hinterlasse eine Antwort