Geocaching am Schloss Ludwigsburg

Letzten Samstag ging mal wieder die Frage rum “Was machen wir morgen?”. Ich wollte natürlich Geocachen, Anja wollte unbedingt nach Ludwigsburg das Schloss besichtigen. Da das eine ja das andere nicht ausschließt stand Geocachen am Ludwigsburger Schloss auf dem Plan. Nach kurzer Suche bei Geocaching.com wurden auch schon 2 Caches ganz in der Nähe gefunden und sogar einer direkt im Innenhof des Schlosses, perfekt! Einmal werden wir noch wach, heißa dann ist wieder Caching Tag ;-)


Sonntag, 10 Uhr, schweine kalt und verregnet … optimale Bedingungen das Haus nicht zu verlassen. Dummerweise hatte ich am Vortag noch versprochen dass es nach Ludwigsburg geht, also schnell die Geocaching Box geschnappt und schnell zum Auto gerannt und die Heizung auf Anschlag gedreht (wie gut dass ich nicht fahren musste, das Lenkrad sah ziemlich eingefrohren aus).

In LuBu angekommen wurde schnell der erste Cache Torhaus 1 geholt, da dieser nicht weit vom Parkplatz weg war. Dank des Ekelwetters ging die Suche und das loggen recht schnell da wir nur noch ins warme und trockene wollten.

Am Schloss angekommen hieß es dann noch 20 Minuten warten bis die Führung beginnt. Perfekt also um den Im Residenzschloss Cache zu finden. Der Nano Cache war zwar schnell gefunden, leider war der sooo nano dass er in der Ritze soweit nach hinten gerutscht war dass man nicht mehr ran kommen konnte um zu loggen. Also musste als Beweis ein Fotolog herhalten.

Danach war erstmal eine 1,5 Stunden Führung im Schloss angesagt durch fas 50 Zimmer. Anschließend noch ins Kleidermuseum das sich auch in einem Schlossflügel befindet. Dummerweise werden diese alten Schlösser mit ihren unendliche vielen Zimmern (Leut der Führerin etwa 440 Zimmer) nicht mehr beheizt, weshalb wir nach den ganzen Stunden im Schloss schon gut durchgekühlt waren.

Trotzdem ging es noch weiter zum kleinen Jagdschlösschen da dort auch noch eine Führung auf dem Tagesplan stand. Auf dem Weg dorthin wartete noch der Torhaus 2 Cache auf uns, den wir mal eben noch mitgenommen hatten.

Viele viele Stunden und Führungen später und mit voller Speicherkarte und leerem Akku ging es dann wieder Richtung Heimat. Jedoch auf dem Weg dorthin machten wir noch einen kleinen Abstecher bei unserer Standarddisco Rockfabrik, denn dort sollte vor der Haustür der schüttel dien Haar für mich Cache sein. Dummerweise wollte dieser sich nicht finden lassen … und ich hatte schon gehofft keinen DNF loggen zu müssen.

Hier noch ein paar Fotos von der Schlossführung.

Ein Kommentar zu “Geocaching am Schloss Ludwigsburg”

  1. Anja sagt:

    Ja,ja,ja!!! Das war sehr schön und der arme Jens mußte leiden. Die Führung war richtig gut, so eine hatten wir noch nie ( an Neuenstein denk *hüstel*), richtig gut gemacht. Die Dame hatte mal ein richtig gutes wissen, die man auch mal abfragen konnte. Neben bei haben wir noch ein paar Tips bekommen, wo es noch schöne sehenswerte Orte gibt.

    Und seit der Besichtigung hab ich ein neues LIEBLINGS WORT: Lapidarium!

Hinterlasse eine Antwort