Gruselfaktor

Aufgrund einer Empfehlung von Rabazzo, dass ich bei Berlin den Lost Place Beelitz besuchen soll, kamen mir beim Anblick der Fotos von diesem Ort die Erinnerung eines ähnlichen Caches bei uns in der Nähe wieder hoch.
Und zwar waren wir Anfang August Richtung Marbach unterwegs zu einem Konzert, und wollte auf dem Weg dorthin noch ein paar Caches mitnehmen. Ein Cache Names Das verlassene Haus klang sehr vielversprechend und musste unbedingt besucht werden.

Die Fotos der Logs sahen sehr vielversprechend aus und als Geheimtipp des Owners sollte man diesen Cache bei Nacht machen. Im Nachhinein bin ich froh dass wir dies nicht gemacht hatten, denn an so manchen Stellen im Haus hat man schon ein Klops in der Hose … und das bei Tageslicht!

Den Cache hatten wir leider nicht gefunden. Es gab zwar den Hinweis, dass man im Keller einen Hint findet, aber leider habe ich in meinem Leben zu viele Horrorfilme gesehen und Silent Hill gespielt um da freiwillig rein zu gehen ;-)

Ein Kommentar zu “Gruselfaktor”

  1. [...] auf den Tag genau berichtete ich letztes Jahr vom Cache “Das verlassene Haus #1“, bei dem man (wie der Name schon sagt) [...]

Hinterlasse eine Antwort