Neujahrs Geocaching

Der erste Tag im neuen Jahr, wie lässt sich dieser besser als mit einer kleinen Geocache-Runde begehen! Nachdem der Kater ausgeschlafen war und der Hund sich endlich mal die Beine vertreten musste fiel unsere Wahl auf zwei Caches die schon lange auf unserer To-Do Liste standen, Auf dem Haigern und UHGCR 2006 Station 6 (Für mehr Caches auf der Tour reichte weder die Außentemperatur noch die Motivation).

Auf dem Haigern ist ein Schullandheim mit ein paar kleinen Hütten und ein paar Pferden an die ich mich spontan vor Ort erinnerte und auch dass ich noch ein sooo kleiner Stöpsel war als ich das letzte mal dort war, jedoch noch ohne GPS Gerät und Geocache-Ausdruck. Der Cache selbst war eigentlich recht schnell gefunden, da er einem regelrecht ins Gesicht springt, im Cache jedoch fanden wir dann eine von Kindern gemalte Schatzkarte. Wie es aussieht werden die Kinder da oben jetzt schon mit Geocaching beschäftigt, find ich eine tolle Idee, jung übt sich ;-)

Weiter ging es zum 2. Cache des Tages, jedoch gestaltete sich dort die Anreise etwas schwieriger. Eigentlich lag das Döschen auf einem kleinen Weinberg, jedoch gab es zu der Zeit als der Cache gelegt wurde dieses Neubaugebiet unweit davon noch nicht. Aus der erhofften Abkürzung durch das Wohngebiet wurde dann aber leider eine 1/4 Stunde Irrfahrt ohne Resultat. Schon wieder total entnervt und verfroren wollten wir uns wieder auf den Heimweg machen bis ich noch einen Landwirtschaftlichen Weg sah der zum Cache führte (Zum Glück war Feiertag und mit nüchternen Anwohnern nicht zu rechnen). Keine 5 Minuten Später war der Cache dann auch schon geloggt.

Ein Kommentar zu “Neujahrs Geocaching”

  1. [...] langsam scheint es Tradition zu sein (2008 und 2009), am Neujahrstag die schweren Knochen und die dicke Hüfte (von den [...]