Google Maps ist mit Vorsicht zu genießen

Wie ich gerade bei den Dosenfischern gelesen habe gibt es im Basic Thinking Blog einen Bericht in dem es um das Abmahnen von Google Maps Bildern auf der Homepage geht.

Da auch ich ein paar Google Screenshots auf der Seite verwendet habe, musste ich gerade erstmal alle Beiträge nach Google Screenshots durchsuchen um diese sicherheitshalber alle fragwürdigen Bilder zu entfernen.

Im übrigen hat Google erst vor einer Woche eine API Schnittstelle zur vergügung gestellt über die man statische Bilder in die eigene Homepage einbauen kann. Ob sie dies gemacht haben um jetzt alle abzumahnen die selbstgemachte Screenshots ohne Google Logo verwenden und nicht die neue Schnittstelle verwenden bleibt fragwürdig. Um sich ein Googlemaps Bild in die Homepage einzubinden benötigt man einen API Key der nur für eine Homepage gültig ist, so sieht Google natürlich sofort wann wer und wo Bilder verwendet, im Gegensatz zu den Selfmade-Screenshots. Wer “mal schnell” ein Googlemaps Bild benötigt, kann auf den Static Map Wizard zurückgreifen der automatisch einen API Key erzeugt nach Eingabe der verwendeten Domain.

3 Kommentare zu “Google Maps ist mit Vorsicht zu genießen”

  1. sandmann sagt:

    …wenn ichs recht verstanden hab, geht es vor allem um Google Earth, oder?

  2. Jens sagt:

    Das eigentliche Problem liegt ja nicht bei Google sondern bei der Firma die das Kartenmaterial erstellt hat, denn die klagt ja rum.
    Und Google verwendet ja sowohl für Google Earth als für Google Maps das gleiche Kartenmaterial.

  3. lovertux sagt:

    Tja, da sieht man dann doch mal wieder, dass ein Projekt wie http://www.openstreetmap.org doch seine Berechtigung hat. Schreib doch da mal was drüber.

    Gruß lovertux

Hinterlasse eine Antwort