Google sorgt für Muggel

Bei uns in der Nähe gibt es einen Berg der nennt sich Schweinsberg. Auf diesem Berg gibt es einen Aussichtsturm der sich Schweinsbergturm nennt (wie unerwartet). Bei Google Maps wollte ich interessehalber mal nachschauen ob dieser Turm auch aus der Vogelperspektive mitten im Wald zu sehen ist. Um so erstaunter war ich als bei der Suche bei Google Maps nach “Scheinsbergturm” mir nicht nur der Ort des Turms angezeigt wurde sondern auch noch der passende Geocache!

Google gibt einem hier sämtliche Informationen von Schwierigkeit, Größe, Art, etc zur Hand die man benötigt um diesen Cache zu finden. Verwiesen wird hier zwar auf Opencaching.de jedoch ist der Cache auch in Geocaching.com gelistet. Noch einfacher kann man es Muggels natürlich nicht machen!

5 Kommentare zu “Google sorgt für Muggel”

  1. Osterjour sagt:

    Das ist mir neulich bei einer Maps-Suche auch aufgefallen! Schuld daran ist wohl opencaching.de, denn bei GC.com bekommen nicht eingeloggte User die Koordinaten nicht zu sehen. Hier sollte opencaching.de vielleicht dafür sorgen, dass die Seiten der Caches für Google nicht zugänglich sind (robots.txt) oder nicht indiziert werden dürfen (Meta-Tag).

  2. Sangit sagt:

    ha nee, sonst müßten sie sich ja in closedcaching.de umbenennen :-)

  3. Christian sagt:

    Noch ein Grund mehr sich nur auf ein System festzulegen… wenn die gemeine Bevölkerung sowas erstmal mitbekommt geht das Spaß ganz schnell flöten :)

  4. Jörg sagt:

    So wie es aussieht, ist es eine von einem Google-Nutzer (KukiHN) angelegte Geo-Information in Google -Maps und ist nicht automatisch von Google erzeugt.

    Jörg

  5. RadlerAndi sagt:

    KukiHN ist der Cache-Owner.

Hinterlasse eine Antwort