Null Peiler

Am Wochenende mal wieder nix gedacht beim cachen, also irgendwie war das Hirn ausgeschalten! Ein simpler Multicache bei dem man 100 Meter 19° peilen musste. Easy, aufs Garmin geglotzt und 100 Meter gelaufen. Jedoch konnte an besagter Stelle nichts gefunden werden, aber warum?

Platzsparenderweise fehlen beim Garminkompass die Nullen, also aus 180 wir 18 und aus 360 wir 36. Wenn man jetzt aber pennt läuft man nicht Richtung 19° sondern 190°. Irgendwann kam dann mal der Gedanke auf “Ein Kreis hat 360°. Im Norden sind 0°, wie kann dann im Süden 18° sein?”, ab dem Zeitpunkt hatte ich dann das Hirn wieder auf ON geschalten und der Cache war sofort gefunden.

Wie Vorteilhaft doch einfache mathematische Grundkenntnisse sind, wenn man weiß dass ein Kreis 360° hat :-)

4 Kommentare zu “Null Peiler”

  1. Jan! sagt:

    Oder man nimmt einfach den guten alten Kompass mit und macht 100 Schritte :)

  2. Jens sagt:

    nää, das ist viel zu undigital und zu unkomplex! männer brauchen hightech! :-)

  3. lovertux sagt:

    Das wäre doch ein klassischer Fall für ‘ne Wegpunktprojektion, oder? Das können doch alle Garmins. Ist dann auch völlig digital ;-)

  4. Osterjour sagt:

    Ich lasse das vorsichtshalber auch immer meinen Garmin selbst machen, dann muss ich einerseits nicht ständig darauf achten, dass ich nicht von 19* abweiche und andererseits schalte ich auch mein Gehirn ab und an auf OFF ;-)

Hinterlasse eine Antwort