Hamburgtrip, Planungsphase I

So, heute habe ich mal mit den Vorbereitungen mit Hilfe des Internets begonnen. Was die Hostels angeht, gibt es zum Glück mehr als eine Hand voll. Was mit bisher sehr gefällt ist das Hostel an den Landungsbrücke, scheint von der Lage eigentlich perfekt zu sein (An alle Ortskundigen: Oder gibt es lokale Begebenheiten an den Landungsbrücken die gegen einen Aufenthalt sprechen?).

Eigentlich wollten wir ja mit dem eigenen Auto anreisen, aber aus Spass habe ich mal eine Variante mit dem Flugzeug durchgerechnet und es scheint eine echte Alternative zu sein. Mit dem Auto: 623 km (eine Stecke), 6 Std Fahrzeit, Benzinkosten etwa 74 Euro. Mit dem Flugzeug von Stuttgart: 75 Minuten Flugzeit, 75,50 Euro inkl Rückflug.

Der Witz, in Hamburg holen wir uns eh die Hamburg Card, mit der man in die meisten Museen kommt und das öffentliche Verkehrsnetz nutzen kann. Wenn wir die Öffentlichen umsonst nutzen können, brauchen wir also gar kein Auto, warum dann also mit dem Auto hochfahren!?
An dieser Stelle wieder eine Frage an die Ortskundigen: Taugt das Hamburger Verkehrsnetz was? Oder liegen die Stationen zu weit auseinander, bzw von den interessanten Orten zu weit weg? Kann man auch Geocachingtouren machen?

Würde mich über Antworten, Tipps und Tricks sehr freuen!

Ein Kommentar zu “Hamburgtrip, Planungsphase I”

  1. ksmichel sagt:

    Hi Jens, mit dem HVV bist du mit U-Bahnen, S-Bahnen und den Bussen recht gut unterwegs. Kleiner Nachteil ist, dass man sich gut anschauen muss, wie man am besten von A nach B kommt. Busse sind tagsüber zwar häufiger unterwegs, aber sie stehen auch länger im Stau. Ich würde mal ein paar Fahrten von Ost nach West mit geofox.de planen, um ein Gefühl für den Zeitbedarf zu bekommen. Generell bevorzuge ich die Schiene vor dem Bus. Noch eine Möglichkeit: Am Bahnhof Mieträder von der Bahn leihen. Damit darf man aber vopn 6 bis 9 und von 16 bis 18 Uhr nicht in die U- und S-Bahn.
    Wenn ihr noch Cache-Empfehlungen oder sonstwas braucht, meldet euch einfach.

    Grüße,
    Michael

Hinterlasse eine Antwort