Garmins Topo hat ausgedient

Und wieder geht es bei OpenStreetMap mit großen Schritten voran! Vor einiger Zeit gab es die Meldung dass Hamburg komplett erfasst ist und nun geht es ganz groß im Süden weiter, um genau zu sein in Bayern. Das Bayrische Landesvermessungsamt hat der OSM Gemeinde für einen Testzeitraum von 4 Monaten die Luftaufnahmen von 10.000 m² in Oberpalz zur Verfügung gestellt, um diese vektorisieren zu lassen und in die OSM Datenbank mit aufzunehmen.

Nach diesem Versuchszeitraum ist die Bereitstellung von weiteren Luftaufnahmen vom Bayrischen Landesvermessungsamt geplant und auch ein Einsetzen für OSM bei anderen Landesvermessungen.

Mit Hilfe der Luftaufnahmen ist nun ein viel höherer Detailgrad in vorallem abgelegenen ländlichen Regionen möglich, wovon natürlich Wald- und Wiesen-Geocacher profitieren, denn während die meisten Großstädte schon sehr detailgetreu erfasst sind, so sind auf dem Land noch viele leere Flecken. Wenn in Zukunft tatsächlich noch weitere Landesvermussungen ihre Luftaufnahmen zur Verfügung stellen, so bekommt es Garmin echt schwer ihre nicht ganz kostengünstigen Topokarten zu vertreiben.

4 Kommentare zu “Garmins Topo hat ausgedient”

  1. DL3BZZ sagt:

    Das wäre schön, wenn die Ämter ihre Daten OSM zur Verfügung stellen würden. Aber die deutsche Bürokratie …
    Ach so, Kanada kommt jetzt auch vollständig dazu.

    Bis denne
    Lutz, DL3BZZ

  2. Flower Cacher sagt:

    Das ist eine tolle Meldung. Wir unterstützen das Projekt auch regelmäßig mit frischen Tracks von unseren Touren.

  3. [...] Karte bedeuten. Der aktuelle Status des Projektes ist im OSM-Wiki abrufbar. (Gefunden über: Geocaching-blog.de – Garmins Topo hat ausgedient) Geschrieben von Christian Petersen in OpenStreetMap um 20:04 | Kommentare (0) | Trackbacks (0) [...]

  4. [...] in dieser Ausgabe: * Test Kompaktkameras * Buga 2009 – wir machen da was * Buch mit Google Maps * Datenfutter für [...]

Hinterlasse eine Antwort