Wohin mit den Geocaching-Fotos?

Das größte Nebenprodukt das beim Geocachen entsteht, außer volle Logbücher, sind wohl die digitalen Fotos die jeder auf seiner Tour so schießt. Aber was tun damit? Vor allem bei mir geht dies bereits in die Tausende, was allein die Anzahl der Geocaching-Fotos angeht. Am liebsten hätte ich gern alle Daten immer Online verfügbar, da ich sie mal hier und da in die Artikel einbaue, leider stellt mein Server nicht genug Kapazitäten zur Verfügung, um die Masse an Bilder auch zu bewerkstelligen. Der größte und bekannteste Anbieter für “Bilder-Hosting” ist wohl Flickr, jedoch werden einem hier recht stark die Hände gebunden, da der kostenlose Service keine unbegrenzte Anzahl an Speicherkapazität zur Verfügung stellt.

Auch die Konkurrenz von Google ist da eher ein Witz! Man erhält für das Webalbum ganze 1024 MB Kapazität. Für seine Mails hingegen erhält man von Google Mail derzeit 7269 MB! Was soll ich mit über 7 GB für Mails und gerade mal 1 GB für Bilder? Anders rum würde dies viel mehr Sinn machen!

Genau das dachten sich auch die Programmierer von GPhotospace.  Mit Hilfe eines kostenlosen Firefox Plugins (sowohl für PC als auch MAC), lässt sich das 7 GB große Google Mail Postfach zum Speichern von Bildern verwenden. Da Google Mail fast täglich die Kapazitäten für die Postfächer erhöht, stehen einem quasi unbegrenzte Speicherkapazitäten für das eigene Bildmaterial zur Verfügung.

Mit Flickr, Sevenload & Co kann es zwar nicht ganz mithalten, da auf das komplette Community Schiki-Miki-Gedöns verzichtet wurde. Dennoch eine brauchbare Alternative für große Bildmengen.

6 Kommentare zu “Wohin mit den Geocaching-Fotos?”

  1. Mhm, ich schiebe meine Fotos alle bei Flickr hoch, und vertagge sie dann jeweils mit der GC-Nummer, dank einem Userscript führen die Tags bei mir dann auch immer direkt zur jeweiligen Cache-Seite auf gc.com…

    Allerdings, wie du schon schriebst, ohne meinen Premium-Account wär das alles wohl nur halb so schön…. aber die Alben und Rechte die ich vergeben kann sind mir die 2$ im Monat für Flickr auf alle Fälle wert!

  2. cpmalek sagt:

    Wie wärs mit photo.live.com? 25GB sollten ne Weile reichen.

    Viele Grüße,

    Claus-Peter Malek

  3. Majoran sagt:

    Ein Blick auf http://www.ipernity.com kann sich da vielleicht auch mal lohnen. Ich nutz nur noch ipernity und bei flickr lass ich meinen premium jetzt auslaufen.

  4. DL3BZZ sagt:

    Es gibt Panoramio u. locr auch noch, also kein Mangel an Seiten, wo man seine Bilder hochladen kann.

    Bis denne
    Lutz, DL3BZZ

  5. DL3BZZ sagt:

    Habe gerade gelesen, Windows Live stellt auch Platz für Bilder zur Verfügung.
    http://www.heise.de/newsticker/Neue-Dienste-bei-Windows-Live–/meldung/119845

  6. EvenHunt sagt:

    Also ich habe sie alle bei mir im AppleTv daheim und dort auch gleich als Bildschirmschoner eingestellt :-) Immer wieder schön nach einer erfolgreichen Cachingtour sie auf dem Tv anzuschauen. Ansonsten haste schon recht. Mit Flickr habe ich als Nicht-Premium auch keine guten Erfahrungen gemacht.

    EvenHunt

Hinterlasse eine Antwort