Mit dem Notebook auf Tour

Mittlerweile habe ich mein Notebook schon 3 Monate und auch immer wieder mal  zum Geocachen dabei gehabt. Rückblickend muss ich sagen, dass ich mir kaum noch vorstellen kann ohne Notebook auf größere Touren zu gehen. Denn mit Hilfe von GSAK habe ich mir eine Datenbank zusammen geschustert, mit derzeit über 35.000 Caches, welche Regional sogar fast tagesaktuell sind. Da beim Colorado Filterfunktionen fehlen und auch die maximalen Wegpunkte auf 1.000 beschränkt sind, benutze ich gerne mal GSAK um mir einen Überblick zu verschaffen und eine gefilterte PoquetQuery zu generieren.
Genauso praktisch vor Ort auch MapSpource mit entsprechenden Kartenmaterial (Topo V2 und OSM) ist sehr hilfreich, wenn man größere Areale überblicken will, denn mein Colorado Dislay ist im Vergleich zum Notebook halt doch nur Briefmarkenformat.

Was ich derzeit noch am tüfteln bin, meine TtomTom Bluetooth GPS Maus an das Notebook zu koppeln, was in vielen Programmen nochmal eine Hand voll Vorteile bringt. Der ganze Spass (Notebook, neue Akkus, WLAN Chip und etwas Technick-Schnippes) hatte mich zusammen rund 250 Euro gekostet, was sich bisher durchaus gelohnt hat zu investieren (vorallem wenn ich überleg dass mein GPS-Knochen mal das doppelte gekostet hatte).

Alle die ebenfalls mit dem Gedanke spielen sich ein kleines Notebook für größere Touren zuzulegen, aber vor gebrauchten Geräten und selbst basteln zurück schrecken oder denen Neugeräte einfach zu teuer sind, für die habe ich neulich was passendes bei Amazon gefunden.  Der ein oder andere hat sicherlich schon den Acer One Werbespot gesehen, welcher sehr stark an den Herbal Esseces Spot erinnert. Ein kleines schnuckliches Notebook mit einem 8,9 Zoll Display, 1,6 Ghz Intel Prozessor, 512 MB RAM und 8GB Flash Speicher für nur 249 Euro bei Amazon (keine Versandkosten).

Ein voll funktionsfähiges Notebook im Hosentaschenformat für unter 250 Euro ist durchaus eine attraktive Alternative zu den gebrauchten Notebooks bei ebay. Einziger Haken an diesem Angebot, das Betriebssystem ist nicht Windows sondern Linux.  Möglichkeit 1, man gewöhnt sich an Linux und steigt dementsprechend auf linuxbasierende Softwarelösungen fürs Geocachen um, Möglichkeit 2, man legt sich zusätzlich noch Windows XP zu (von Vista würde ich aus Performancegründen abraten) , welches bei Amazon in der aktuellsten Version für rund 80 Euro zu haben ist (jedoch habe ich schon andere Angebote im Internet gesehen, bei denen es ab 50 Euro schon zu haben ist).

Acer One Systeme mit Windows vorinstalliert sind “schon” ab 350 Euro erhältlich, diese haben dann aber auch etwas mehr Leistung.

3 Kommentare zu “Mit dem Notebook auf Tour”

  1. Flower Cacher sagt:

    Wie lang sind deine Touren, dass du 35.000 Caches dabei haben musst? Bisher reichten uns für 3-wöchige Urlaube 1000 Caches bestens aus :-)

  2. kann das nur bestätigen, das Acer Aspire One ist einfach knuffig genial ! Habs in der Win XP Ausführung mit Festplatte und bin voll damit zufrieden…läuft wie am Schnürchen…nun muß ich nur noch den Fonic Stick anschließen den ich letztens bestellt hab… ;o)

  3. moguntiaman sagt:

    Wie habt ihr die GPS Maus angeschlossen oder was verwendet Ihr als GPS Antenne am Notebook???

    Danke für die Infos.

Hinterlasse eine Antwort