Nachträglich Members only

Mir hat sich noch nie so wirklich der Sinn von “Members Only” Caches erschlossen. Worin besteht der Vorteil für den aktiven Geocacher? Und worin besteht der Vorteil für den Owner eines Members only Caches? Wer seinen Cache von Anfang an als Members Only Cache veröffentlicht, soll seine Freude dran haben. Wer aber einen Cache nachträglich als Members only Cache deklariert, der macht sich echt keine Freunde!

In dem Gebiet zwischen Offenau, Duttenberg und Gundelsheim gibt es insgesamt an die 14 Bunkerwaldcaches. Dies sind alte Bunker aus dem 2. Weltkrieg, welche teilweise gesprengt wurden und teilweise sogar noch komplett erhalten sind. Bereits letztes Jahr sind wir zu zweit aufgebrochen um diese Caches zu finden. Leider sind aber einige diese Locations nicht ganz ungefährlich (da man teilweise auch unter die Erde oder unter Trümmerplatten durchkriechen muss), weshalb wir die gefährlicheren ausgelassen hatten. Bei allen Caches handelte es sich um ganz normale Tradis, die jeder besuchen konnte.

Letztes Wochenende sind wir mit Team Swips aufgebrochen um auch die letzten Bunkerwälder von unserer To-Do Liste zu streichen. Ich habe also meine PQ generiert, die Route entsprechend zusammengestellt und Team Swips fürs GPS Gerät gegeben. Wir sind alle Caches angegangen und haben auch tatsächlich alle Caches ohne größere Verletzungen gefunden.
Leider kam die große Enttäuschung erst zu Hause, als alle Teammitglieder die Caches loggen wollten. Ich, als Premium Mitglied, konnte erst keine Probleme beim loggen feststellen. Jedoch musste Anja feststellen, dass die Caches schon nicht mehr bei Ihr auf der Karte angezeigt wurden. Quasi im gleichen Moment bekam ich dann auch eine Nachricht von den Swips, dass diese die Caches auch nicht loggen konnten.

Es stellte sich raus, dass die Caches wohl seit unserem letzten Besuch (als wir noch nicht Premium waren) auf Members Only umgestellt wurden. Da ich der einzige in in beiden Teams bin, der das Premium Upgrade hat, war ich auch der einzige der den Fund loggen durfte … obwohl wir ihn aber alle zusammen gefunden hatten.

Somit steht mal wieder die große Frage im Raum. Was ist der Sinn von Members Only Caches??? Warum braucht jeder Einzelcacher in einem Team ein Premium Upgrade. Mehrnutzen gleich Null! Und das besonders ärgerliche daran, dass die Caches ursprüglich erst für alle Cacher offen waren und dann nachträglich erst auf Premium umgestellt wurden.

Nunja, wir hatten uns schon vor Ort gewundert, warum die Caches so schlecht gewartet sind. Denn bei fast allen waren die Logbücher voll und einige waren auch feucht. Klar, wenn nur noch Premium Member kommen, muss der Owner auch weniger nach seinen Caches schauen! Die Members only einstufung sollte ursprünglich sicherlich ein “Qualitätssiegel” sein, dass diese Caches besonders gut sind. Leider war es in diesem Fall genau anders rum, weniger Besucher = weniger Wartung.

19 Kommentare zu “Nachträglich Members only”

  1. jha sagt:

    Members-only setzt man, damit die Caches nichtmehr in der Karte auf geocaching.de (dort ohne Login) sichtbar sind. Denn dort ruft es bei LPs regelmäßig irgendwelche hochgradig zuständigen Muggel auf den Plan.

  2. jha sagt:

    BTW: Wer behauptet eigentlich ständig, PM-Caches könnten nicht von Nichtzahlern gelogt werden? Das wird doch auch durch Wiederholung nicht richtiger.

  3. JensHN sagt:

    @jha:
    Dann wäre ich dir sehr Dankbar für eine Erklärung, wie die restlichen Teammitglieder die nich Premium sind die Caches loggen können … wenn es sich angeblich nur um ein Gerücht handelt.

    Als Nicht-Premium bekommt man nicht mal die Cachebeschreibung zu Gesicht, geschweige denn die Funktionsbuttons rechts an der Seite.

  4. KBreker sagt:

    Die Umstellung (gerade auch nachträglich) macht schon Sinn. Ich habe gerade den Großteil meiner Caches auf PMO umgestellt und muss mir jeden Tag die Kritik anhören, die Du hier auch geäußert hast.

    Aber: ich tue das nicht, um irgendwelche Geocacher zu ärgern, eine Zwei-Klassengesellschaft zu fördern oder um Groundspeak finanziell zu fördern.

    Ich tue das aus dem einfachen Grund, weil im Moment eine ganze Reihe Neueinsteiger die Caches suchen, ohne dabei Rücksicht auf Muggel, der Polizei oder sonstwas zu nehmen. Zudem verschwanden plötzlich Coins und TBs. Und ebenso unverschämte Logs muss ich mir nun nicht mehr gefallen lassen.

    Denn sei mal ehrlich: als Owner musst Du Dir alles gefallen lassen, darfst ja keine Logs löschen, die Dir nicht gefallen. Durch die Umstellung hoffe ich, dass sich das Verhalten ein wenig verändert. Leider habe ich keine rechte Möglichkeit alle Geocacher in der Gegend über meine Beweggründe zu informieren.

  5. Torben sagt:

    Mir ist ein Fall bekannt, in dem ein Cache zwischenzeitlich in einen PM-Cache gewandelt wurde. Der im Urlaub abgelegte TB konnte so nicht mehr eingeloggt werden und den Cache-owner hat all das recht wenig interessiert.

    @jha: Meines Wissens ist diese Lücke geschlossen worden, oder gibt es immer noch eine?

  6. @kbreker: Deine Beweggründe könntest du in deinem Profil angeben. Bevor dir jemand eine erboste Mail schreiben kann, muss er da ja vorbei.
    Ansonsten überlege ich auch seit einiger Zeit, ob ich meinen LP-Cache zu einem MO wandle – aus den Gründen, die jha bereits genannt hat.

  7. JensHN sagt:

    @KBreker
    ok, das ist eine durchaus einleuchtende Begründung, die in deinen Fällen sicherlich auch zutreffen mag und vielleicht auch die Lösung für das Problem war. Für mich persönlich wäre es jedoch trotzdem nichts.
    Was mich natürlich interessieren würde, ob es denn nach einer gewissen Zeit bei dir auch zu dem gewünschten Resultat geführt hat und wie stark die Anzahl der Funde eingebrochen ist dadurch.

  8. ScandinavianMagic sagt:

    Kann jha nur zustimmen.

    Zur Frage, wie MO von Nicht-PM geloggt werden können:
    Bei meinen Caches: Ganz einfach eine Mail an mich, ich nehm dann das MO-Häkchen für ‘nen Moment raus und gut. Braucht man nicht mal irgend ‘nen Hack. Hat bisher immer gut funktioniert.

  9. HHL sagt:

    für member: einfach auf die logseite gehen.
    http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?wp=GCxxxx

    das ist kein geheimnis und seit ewigkeiten bekannt.

    frohes loggen

  10. JensHN sagt:

    @HHL: Auch wenn es vielleicht seit ewigkeiten bekannt is … ich kenns nicht und schein (wenn ich mir allein hier die Kommentare anguck) nich der einzige zu sein.
    Desweiteren … WTF!? Wasn das fürn Bug!? Das ist nicht die “offizielle” Möglichkeit einen Premium-Cache als Nicht-Premium zu loggen, sondern brutal schlecht programmiert. *An-die-stirn-klatsch* Hat Groundspeak keine gescheiten Programmierer? Der Bug is ja echt n Witz.

  11. jha sagt:

    @JensHN: Was bitte wilslt Du eigentlich? Willst Du dass Nicht-PM, die bei einer solchen Tour mitgehen, loggen können? Oder willst Du es nicht? Oben hast Du doch noch gefragt, wie das geht.
    Du kannst Du doch nicht ernsthaft Groundspeak für einen “Bug” beschimpfen, der sinnvoll ist.
    Aber egal, Hauptsache “fest druff”….

  12. JensHN sagt:

    @jha: Was ich wollte war ein offizieller “legaler” Weg, als nicht Premium solche Caches zu loggen. Das ist aber einfach nur ein Exploit, weil mal wieder einer von Groundspeak beim programmieren gepennt hat.
    Klar, quint essenz, ich komme zwar zu dem Log den ich wollte … aber hey, das ist echt brutal unprofessionell von Groundspeak!

  13. @JensHN
    Sicher, dass es sich um einen Exploit handelt und nicht vielmehr um einen absichtlich offen gehaltenen Weg?
    Ich glaube Groundspeak ist sich der Möglichkeit durchaus bewusst und hält sie auch bewusst offen.

  14. hmichel777 sagt:

    ich habe selbst 50 aktive Caches. Bei einigen, die ein bischen leichter erreichbar sind, ärgert es mich auch, dass einige Newbies beim loggen wenig Sorgfalt walten lassen. Egal, ob sich das auf das Wiederverstecken oder anwesende Muggels bezieht. Schon mehrfach musste ich Caches erneuern, weil offenbar Horden von Neulingen drübergezogen sind. Ich hatte deshalb auch schon in Erwägung gezogen die Caches PM-only zu schalten. Na und? Ich bin der Owner – ohne mich gäbe es die Caches gar nicht. Das ist allemal besser, als wenn mich der Frust überkommt und ich die Caches vollends schließe – dann hat niemand mehr was davon.
    jm2c

  15. Holiday Fun Club sagt:

    Also, dass “Neulinge” über die Caches fegen wie ein Wüstenwind und alles kaputt machen und auffällig sind, ist tatsächlich die Begründung, ihn vor nicht-PM zu verstecken?
    Sicher, natürlich habt ihr die Entwicklung “Neuling” übersprungen und ward von Anfang an Profis, die so tun, als würden sie mit ihrem GPS telefonieren und Logbücher hinter der Zeitung verstecken. Hmmm.. :(
    Außerdem passt das auf diesen Fall nicht. Mitten im Wald, weg vom Weg, in alten Bunkern? Abgesehen von schlechten Erinnerungen, Spinnen und Insekten sind ja wenig Muggels. Sicherlich ist’s da auch nicht ungefährlich, aber der Owner wird ja nicht zur Rechenschaft gezogen, da braucht er keine Angst haben. Mir erschließt sich das auch nicht so ganz, aber ich bin ja auch noch ein dummer Neuling, der alles niedertrampelt und die Nachbarn aufschreckt. :)

  16. PU44 sagt:

    Ich habe schon oft genug die Erfahrung gemacht, dass es nicht die “Neulinge” sind, die den Caches Schaden zufügen, sondern die “Powercacher”, die auf ihren “100-Plus-Touren” Caches aus ihren Verstecken reißen, sie dann falsch oder nicht mehr getarnt zurückstecken oder gar im Wasser versenken, weil vor lauter Statistik-Geilheit keine Zeit für eine sorgsame Behandlung des Caches bleibt. Ganz davon abgesehen, dass man von diesen Leuten dann 100-plus-X-mal den identischen Logeintrag zu lesen bekommt.
    Und Caches nur für eine erlauchte Zahl von “Premium Members” zu legen ist schon ganz schön abgehoben oder sagt man besser überheblich? Wenn Eure Caches nicht für alle Cacher zugänglich sein sollen, dann legt doch am besten gar keine! Warum sollte ich eigentlich einen Owner anschreiben, damit ich seinen Cache loggen kann, gehts noch? Ich glaube, dass einige Cacher, die eine bestimmte Marke an gefundenen und/oder gelegten Caches überschritten haben, keine Erinnerung mehr daran haben, dass sie auch einmal “Neulinge” waren. So viel Überheblichkeit, wie da manche ausstrahlen, verursacht mir einen Brechreiz.
    Gruß
    Peter

  17. F-U-Z-Y sagt:

    Wenn ich nicht jeden Cacher an meinem Cache haben möchte, dann leg ich als alternative einen Klettercache, auserdem kommt da ein Muggel eh nicht so schnell ran, weil er keine Spezialausrüstung hat.

    Also ich verstehe die Owner von Premiummebercaches überhaupt nicht. Die Begründungen die sie abgeben sind alle zum Lachen.

    Da muß ich PU44 vollkommen Recht geben und schließ mich seiner Meinung an.

    Gruß F-U-Z-Y

  18. Rene sagt:

    danke für den Tipp mit dem Loggen (http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?wp=GCxxxx), mit der Suchanfrage nach dieser Lösung bin ich auf eure Seite gekommen! :D :D

    Grüße, Rene

  19. See de Bär sagt:

    es gibt noch eine ganz bequeme Möglichkeit, als Nicht-Premium Caches zu loggen:
    http://www.geocachingadmin.com/

Hinterlasse eine Antwort