Halbes Kilo Dorgen beim cachen gefunden (n-tv)

Gerade bei n-tv gefunden: Schnitzeljäger findet Rauschgift. Ein 43-Jähriger Geocacher hat in Herrenberg 500 g Rauschgift unter einer Wurzel gefunden, welches dort bei einer Drogenfahndung vor 13 Jahren versteckt wurde.

Was tradet man nur gegen ein halbes Kilo Drogen, damit es kein Downtrade ist?

4 Kommentare zu “Halbes Kilo Dorgen beim cachen gefunden (n-tv)”

  1. Schrottie sagt:

    Dorgen? ;)

    Also das mit dem Traden ist doch recht leicht: Ein kurzer Anruf beim BKA um den aktuellen Marktwert zu erfragen und schon kann man angemessen tauschen. ;)

  2. Bereichert sagt:

    Hmm…

    Ein paar Handschellen? Aber nicht die Plüsch-Version, das wäre ein Downtrade. ;)

  3. -jha- sagt:

    Und warum erzählt man überall herum, dass man cachen war? Nur damit uns jetzt nicht nur die Jäger und Naturschützer nachstellen, sondern auch noch die Junkies und Kleindealer, die fürchten, Geocacher würden systematisch Drogenbunker hochnehmen.

    Vielen dank lieber unbekannter 43jähriger….

    -jha-

  4. DocW sagt:

    Wie? Die Drogenfahndung hat die Dorgen da versteckt? interessant.

Hinterlasse eine Antwort