Zusätzliche Logbedingungen

Neulich bin ich in einer Cachebschreibung von Team DMG auf einen sehr interessanten Zusatz gestoßen was die Logbedingungen angeht:

Bitte folgendes beachten:
- Bei diesem Cache werden KEINE Fotologs akzeptiert, diese werden Kommentarlos gelöscht!
- Mini-Logs wie z.B. “schnell gefunden” oder nur “TFTC” o.ä. (z.B. “Copy & Paste Logs”) sind hier nicht erwünscht! Diese können u.U. Kommentiert werden und bei nicht Änderung nach mehr als 4 Wochen gelöscht werden! So einen Log hat dieser Cache, in den wir die Mühe und Zeit opferten Ihn zu legen, nicht verdient.
- Wer nicht im Logbuch steht (z.B. bei einem DNF ), darf hier keinen Fund “verbuchen” (Ausnahmen sind: Bei Account-Trennung darf nachgeloggt werden, aber nur solange dieses Cachelisting nicht im Archiv ist)
- Sofern dieser Cache mal im Archiv sein sollte, werden hier keine weiteren “Founds” akzeptiert. Die Archivierung wird mindestens 2 Wochen vorher angekündigt.
- Dieser Text steht ab 18.09.2009 in fast allen unserer Caches. Ab sofort gelten Punkt 1 bis 4. Alle Logs vor diesem Datum haben “leider” Bestandschutz…
- Bei Fragen einfach hier (visit Link) melden.
Eigentlich bereits ein altes Thema, “Kurzlogs”.  Jeder heult, doch nur die wenigstens machen etwas dagegen. Diese Zusatzlogbedingungen des Team DMG kann ich nur befürworten und werden diese wohl demnächst auch für meine “nicht-Drive-in-Caches” übernehmen.

11 Kommentare zu “Zusätzliche Logbedingungen”

  1. Max sagt:

    ich bin auch kein Freund von TFTC-Logs, aber mehr als darum bitten darf man nicht, alles andere wäre wieder gegen die Guidelines und gibt unter Umständen nur Ärger aka SBA-Logs ;)

  2. JensHN sagt:

    Wenn Logbedingungen wie “nur Log mit Foto erlaubt” akzeptiert werden, denke ich werden Reviewer auch Bedingungen wie “nur mit akzeptablen Text loggen” akzeptieren.
    Schließlich ist es ja mein Cache und ich kann bestimmen welche Aufgaben erfüllt werden müssen um loggen zu dürfen.
    Notfalls gibt es nur noch Multicaches mit dem Finalaufgabe “Schreibe einen anständigen Onlinelog” :-)

  3. radioscout sagt:

    ALR sind abgeschafft, wer im Logbuch steht, darf online loggen.

    Wenn der Cache so ist, wie er gemäß Beschreibung (Muggel-Attribut, Stadtcache, Nano, Werbung im Listing) und Luftbild aussieht, hat er tatsächlich ein ausführliches Log verdient: einen ausführlichen Kommentar, daß so ein Zeuch keiner braucht.
    Wenn man aber seine Zeit schon mit solches Caches verschwendet hat, ist ein Kurzlog auch absolut angemessen.

  4. JensHN sagt:

    @radioscout: klar, ich sag ja nicht dass die erweiterten Logbedingungen für jeden Cache greifen. Aber gemessen am Aufwand für den Cache kann man auch einen gewissen Aufwand für den Log erwarten und verlangen. Geocaching ist nunmal ein Sport/Hobby der vom geben und nehmen lebt.

  5. D-Buddi sagt:

    soll er sich lieber ein anderes Hobby suchen… Log schreiben, Log löschen lassen, an Groundspeak wenden, Account gesperrt…

  6. evident sagt:

    Ich denke mal jeder Owner wünscht sich für seine Caches verständnisvolle Sucher und Logger, die auch mal was Nettes schreiben. Das ist schließlich der Lohn den die Owner haben…

    aber so etwas ins Listing zu schreiben ist echt unnötig. Es gibt bereits genug offizielle Regeln, da braucht es keine weiteren solchen inoffiziellen “Regeln” – reiner Bürokratismus.

    Lasst die Leute doch einfach suchen und loggen wie sie wollen. Man weiß als Owner doch meist selbst, ob es ein interessanter und herausfordernder Cache ist. Und wenn ihn jemand gefunden hat, weiß ich, dass er/sie schöne Stunden am Cache hatten, schließlich haben sies ja bis zum Ende geschafft. Wenn dann noch vernünftig geloggt wird umso besser, aber auch sonst, egal… so lange sie Spaß hatten… da freu ich mich doch genauso, wenn ich weiß, dass wieder jemand unterwegs und auf der Suche nach einem unserer Caches war.

    Man sollte maximal nen “Nein zu Kurzlogs”-Bild einfügen, aber solche Pseudo-Gesetzestexte sind einfach nur dämlich…

    -evident-

  7. Schrottie sagt:

    Mal abgesehn davon, ich ich persönlich selbst dem Leitplankenmikro ein ordentliches Log spendiere, klingen diese Logbedingungen mehr als albern. Atens, weil sie wie schon angemerkt inzwischen unzulässig sind und Btens, weil weil es sowieso keinen interessiert. Die Punktejäger schauen doch nichtmal ins Listing, da interessieren nur Koordinaten und Spoiler/Hints, hauptsache der Punkt ist schnell geholt und ebenso wird dann geloggt.

    Verlierer ist hinterher nur der Owner, wenn er denn tatsächlich soweit geht und löscht. Kurzlogs sind eine Pest, völlig richtig, aber Groundspeak geht hier eben den Weg des Masseninteresses, und das ist nunmal der schnelle Punkt ohne viel Aufwand. Das verschafft letztlich viele neue Cacher, denn schließlich sind ja alle Hindernisse verboten, viele neue Cacher hingegen bedeuten mehr PM und mehr PM entspricht dem ureigenen Interesse von Groundspeak. Ist eben ein Wirtschaftsunternehmen, das darf man halt nie vergessen.

  8. radioscout sagt:

    Jeder Cache bekommt die Logs, die er verdient.
    Wer schöne Logs haben will, muß schöne Caches verstecken.

    Weil die Geschmäcker verschieden sind, muß man akzeptieren können, daß es auch Logs von Cachern gibt, denen der Cache nicht so gut gefallen hat.

    Welchen Sinn soll es haben, die Mühe beim Verstecken mit schönen Logs zu honorieren? Auch wenn man sich noch so sehr bemüht, es ist keine Garantie für einen schönen Cache.

    Wenn immer nur Höflichkeitslogs geschrieben werden und keiner Kritik äußert, wird kein Cacheowner erfahren, wie gut den Cachern der Cache gefällt.

  9. [...] kann nur hoffen, dass nicht noch mehr Helden auf die Idee kommen, diesen Schmarrn abzuschreiben. Auszug: Mini-Logs wie z.B. “schnell gefunden” oder nur [...]

  10. Schrottie sagt:

    @Radioscout: Ausführlich zu loggen heißt ja nicht gleich, das man eben Höflichkeitslogs verfasst. Denn geradfe wenn es ein Pißeckenmikro ist, dann ist ja das “TFTC!” schon ein Höflichkeitslog. Und konkret auf Mißstaände aufmerksam zu machen muss man eben schon etwas mehr schreiben als nur 4 Buchstaben. Ganz einfach.

    Klar, wenn ich sage, das ich generell ausführlich logge, dann meine ich damit natürlich auch kritische Logs (die schlimmstenfalls gleich noch NM oder SBA hinterherkriegen *gg*).

  11. [...] mein letzter Beitrag zum Thema Zusätzliche Logbedingungen schon lebendig diskutiert wurde, habe ich bereits die nächste Aktion zum Thema Kurzlogs [...]

Hinterlasse eine Antwort