Akku-Verarsche

Ich glaub ich seh schon doppelt! Denn nach wie vor bin ich immer noch auf Akku-Schnäppchensuche und habe eine “ganz besondere” Empehlung von Amazon bekommen. 4x AA Zellen von Mex Cell mit satten 3800 mAH für 8,99 Euro, keine Versandkosten. Mal ganz davon abgesehen dass auf der Verpackung 3800 mAH steht und in der Beschreibung nur noch 3200 mAH, so wäre es selbst noch ein guter Preis wenn es nur 3000 mAH wären. (zum Vergleich: Eneloop hat nur 2000 mAH und kosten 10,97 Euro).

Um mir noch ein paar Vergleichspreise von anderen “Billiganbietern” zu holen, bin ich bei Amazon zufällig auf diese Akkus gestoßen. 4x AA Mex Cell Akkus mit 3800 mAH für 7,49 Euro, keine Versandkosten. Seh ich doppelt? Das sind doch die gleichen Akkus wie die anderen auch!? Der Witz, beide werden sogar vom gleichen MP-Händler “akkucity” versendet. Also etwa seh ich den Unterschied zwischen den beiden nicht oder das is echt ne Verarsche! Bei diesen steht zwar jetzt die 3800 mAH in der Beschreibung drin, aber ich denke dass es sich bei den “3200 mAH” Akkus nur um einen Fehler handel.

Einmal Vollausstattung bitte

Bei manchen Leuten verschwinden durch Zauberhand die Socken in der Waschmaschine und bei mir verschwinden ständig auf mysteriöse Weise meine Akkus! Ich war einst stolzer Großakkubesitzer mit mehr als zwei Hand voll dieser Stromzäpfchen, aber nach meiner letzten Inventur stellte ich fest, dass es gerade noch 6 x AA Zellen sind. Wo sind die großen D Zellen für die Maglite hin? Wo sind die ganzen kleinen AAA Zellen verschwunden? Und wo zum Teufel haben sich die restlichen 20 AA Patronen versteckt??

Vor allem jetzt, da sich ein neuer Energiefresser meinem Inventar angeschlossen hat, wird die Energieversorgung immer kritischer! Also muss was neues her. Recht bekannt und immer wieder angepriesen sind zwar die Eneloop Akkus, aber das Preisleistungsverhältnis sagt mir nicht wirklich zu. Denn das Hauptproblem meiner Akkus ist eigentlich nicht dass sie sich selbst entladen, sondern eher dass sie aufgrund des Memoryeffekts an Kapazität verlieren. Daher habe ich mich (zu Testzwecken) mal für die Leistungsstärksten und billigsten Akkus entschieden die ich finden konnte. Von der Marke habe ich zwar noch nie was gehört, aber eine AAA Zelle hat 1900 mAH (der Durchschnittswert anderer Akkus liegt bei etwa 1000 mAH) und kosten runtergebrochen 0,99 Euro/Stück. Zum Vergleich, die AAA Eneloop Akkus haben gerade mal 800 mAH und kosten 2,71 Euro/Stück (also nur 42% soviel Leistung wie die anderen und mehr als zweieinhalb mal so teuer). Mal schauen wie lang sich die Dinger halten, aber für das Geld kann man eigentlich nicht viel Falsch machen.

Wie Männer sind muss natürlich immer alles größer und besser sein und noch mehr Technik haben! Oder anders gesagt: Ich habe zwar ein Ladegerät, aber es hatte einfach zu wenig Knöpfe und zu wenig Schnippes drum rum :-) also habe ich mir (natürlich nur um die Lebensdauer der neuen Akkus zu erweitern) noch ein neues Ladegerät bestellt, das irgendwie alles kann von Entladefunktion über Erhaltungsladung bis zum “speziellen” Akkupflegeprogramm, wovon ich aber sicherlich 90% der Funktionen nicht brauche. Egaaal!

Gibt es eigentlich irgendwelche tollen Messgeräte mit denen man die genaue Kapazität und die Lebensdauer von akkus messen kann? Und kann man irgendwie den Fortschreitenden Memoryeffekt messen?