Geocaching Kinderbuch von Manuel Andrack

Neben dem bekanntesten Promi-Geocacher Bernhard Hoëcker und seinem Buch “Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers” hat nun ein weiterer “Promi” zum Geocachen gefunden und ein Buch darüber geschrieben. Der ehemalige Sidekick von Harlald Schmidt Manuel Andrack hat bisher schon mehrere Bücher über das Wandern verfasst und hat nun seit einigen Tagen sein neustes Werk “2 mit Grips und GPS” veröffentlicht und eine dazugehörige Website mit weiteren Informationen und Caches für Kinder (OpenCaching).

Das Buch richtet sich ganz klar an Junge Geocacher, seeehr Junge Geocacher, bzw. die die es noch werden wollen (sollen). Die Rezensionen klingen recht vielversprechend (für ein Kinderbuch), auch wenn zwischen “bösen Stadtmenschen” und den “lieben Naturfreunde” unterschieden wird.
Mit 13 Euro und 176 Seiten ist es auch nicht unbedingt das günstigste ABC-Schützen-Buch.
(via Team Lazybone)

Kundensupport

Es geht doch! So schwer ist es doch nicht! Warum können das nicht alle? … Wovon ich rede? Kundensupport! Am 22.12 hatte ich ein Buch für Anja zu Weihnachten bei Amazon bestellt, jedoch war ich schon darauf eingestellt dass das Buch wohl nicht mehr rechtzeitig bis Weihnachten ankommt. Diese Vermutung war jedoch nur zum Teil richtig, denn Amazon hat es tatsächlich noch geschafft das Buch am 22. Abends raus zu schicken (was unter anderem daran lag dass ich Amazon Prime habe) … rechtzeitig angekommen ist das Buch aber trotzdem nicht. Post sei Dank!

Mittlerweile sind nun doch schon einige Tage vergangen … vom Buch aber immer noch keine Spur. Laut Tracking Nummer war der Bote zwar da, hat das Buch aber im Depot zur Abholung abgegeben. Doof nur dass er irgendwie vergessen hat mir dies mit einem Abholzettel auch mitzuteilen. Zum Glück war die Postdame so freundlich mir auch ohne Abholschein weiterzuhelfen, leider aber ohne Erfolg, kein Paket da. Und nun?

Hotline DHL (grob zusammen gefasst): “Wir haben keine Ahnung wo Ihr Paket ist …Ich kann zwar einen Nachforschungsantragt stellen, das kann aber ne Weile Dauern … ja, ich kann auch eine Beschwerde aufnehmen, das bringt aber nichts”. Wie nett dass man bereits am Telefon darauf hingewiesen wird dass eine Beschwerde nichts bringt, kann man sich die Zeit gleich sparen.
Wenig später, Hotline Amazon: “Ja, da gebe ich Ihnen Recht, das Paket hätte schon längst da sein sollen. Wir stellen einen Nachforschungsantrag, damit Sie aber nicht noch länger warten müssen (zumal es ja nicht sicher ist ob das Paket auch auftaucht) schicke ich Ihnen einfach ein zweites raus. Falls das andere doch unerwartet bei Ihnen auftaucht, schicken Sie einfach eines der Bücher zurück”.

Wie cool sind die denn drauf? Bei jedem anderen Händler hätte man sich wahrscheinlich noch wochenlang rumärgern müssen, zumal der Fehler ganz klar bei DHL liegt … Amazon schickt einfach ein neues Buch. Da sieht man doch wieder dass es doch noch Shops gibt die was von Kundensupport verstehen! Von der Inkompetenz der Post müssen wir jedoch nicht weiter reden, ich denke da hat jeder schon seine Erfahrungen gemacht.

… Im übrigen, meine P7 ist immer noch nicht da. Ob ich da vielleicht auch ne zweite bekomm :-)