Geocaching mit dem G1

Dank eines kleinen Tipps in den Kommentaren zu meinem Google G1 Beitrag bin ich auf die kostenlose Geocaching-Software GeoBeagle gestoßen. Da es auf der Androidplattform basiert, ist es natürlich für das Google G1 Handy konzipiert, sollte sich aber (rein theoretisch) auf jedem anderen Androidsystem ebenfalls nutzen lassen. Da ich weder über ein G1 noch über ein andere Androidfähiges Gerät verfügen, bleibt mir der direkte Test des Progamms vorenthalten. Jedoch sehen die Features und die Screenshots bereits sehr vielversprechend aus.
Wer ein G1 hat kann es ja mal antesten und gern ein Kommentar dazu hinterlassen.

Geocachen mit googles G1?

Wie das iPhone von Apple besitzt auch das Smartphone von Google, das G1, einen eingebauten GPS Empfänger. Die neue Applikation My Tracks macht sich diesen Empfänger zu nutze, um das G1 in ein Navigationsgerät zu verwandeln. (via Golem)
Alles nichts neues und weltbewegendes, aktuelle Karten, Straßenführung um Staus rum, etc. Jedoch stell ich mir auch die Frage ob mit dem G1 und der entsprechenden Applikation auch Geocachen bereits möglich ist. Mit My Tracks dürfte es ja möglich sein (wenn man Koordinaten direkt eingeben kann). Wenn Google cool ist, dann erweitern sie einfach selbst Google Maps um die Funktion, auf installierte GPS Empfänger zugreifen zu können. So könnte man dann auch jedes Notebook mit einem GPS Empfänger zum Navigationsgerät machen.

Eine hauseigene Geocaching Software für das iPhone gibt es ja von Groundspeak schon, wahrscheinlich ist es nur noch eine Frage der zeit, bis es auch eine G1 Version gibt.