Lohnt sich die Premium Mitgliedschaft?

So, dank meines neuen Colorados bin ich jetzt schon fast ein Monat Premium Mitglied bei Groundspeaks Geocaching.com. Das hat sich Garmin ja richtig was kosten lassen, beim kauf eines 400 Euro teuren GPS Gerätes bekommt man einen Monat Premium-Mitgliedschaft im Wert von 1,94 Euro geschenkt! Der Hammer! Das hat ein bißchen was von Aral und Payback, man muss nur für 500 Euro tanken um einen Ball im Wert von 3 Euro geschenkt zu bekommen!

Dennoch ist dieser Gratis-Monat ganz gut um mal reinzuschnuppern was einem denn die 10 prophezeiten Verbesserungen alles bringen:

Alles lesen >>

Bei gc.com tut sich was

Ich habe mich ja schon die ganze Zeit gewundert, warum Groundspeak für die Cacheübersicht eine Google Maps Karte nimmt und in den einzelnen Cachebeschreibungen aber auf Yahoo Map zurück greift. Da ich selbst aber die Karten in den Beschreibungen nicht nutze ist mir erst gestern aufgefallen, dass sich bei Groundspeak wohl auch jemand diese Frage gestellt hat und auch etwas dagegen getan.
Jedoch wird in der Cachebeschreibung nicht die gewohnte dynamische Google Map sondern die neuen Static Maps, die Google erst seit einigen Wochen zur Verfügung stellt. Sehr praktisch finde ich die Zoomstufenbeschriftung unter dem Bild Street, Neighborhood und City dass man gleich beim ersten Klick den gewünschten Zoom trifft. Two Thumbs up for Groundspeak!

Ebenfalls eine darstellerische Änderung gibt es bei der Gesamtübersichtkarte. In der rechten Liste werden die Caches jetzt auch mit GC-Code angezeigt und deaktivierte Caches werden unübersehbar penetrant Rot markiert. Is praktisch und sieht gut aus … 10 Points for Groundspeak.

Vor einigen Wochen gab in der eigentlichen Karte auch noch eine Änderung. Ab der entsprechenden Zoomstufe sind nicht nur große Straßen wie Autobahnen beschriftet, sondern auch alle Landstraßen. Leider gibt es außerhalb von Brandenburg wohl doch etwas mehr als eine Handvoll Landstraßen, weshalb die Beschriftungen wie L1100, L1111, K2155, K2079 und tausende mehr doch eher stören als nützlich sind. Oder weiß jemand auf anhieb wo die L1100 liegt … im Gegensatz zu Bezeichnungen wie A8, A1 oder A6.

Neues Kartenfeature bei Geocaching.com

Seit einigen Tagen hat Geocaching.com eine neue Funktion in ihre Google Maps Übersicht eingebaut. In einigen Gebieten gibt es trotz Mindesabstand von 161 Meter recht viele Caches auf einem Haufen wodurch die Übersicht flöten geht und einige Caches hinter einem anderen sind. Um die Übersichtlichkeit in Ballungsgebieten von Caches zu verbessern werden diese Gebiete nun als blaue Farbflächen mit einer Mengenangabe dargestellt. Nach einem Klick auf die Zahl wird in das Gebiet gezoomt und alle Caches einzeln dargestellt.

Überarbeitete Google Maps Anzeige bei Geocaching.com

Seit einigen Tage ist auf geocaching.com die Google Maps Ansicht der Geocaches im neuem Gewand zu begutachten. Zur Google Maps Ansicht kommt man über “Hide & Seek a Cache” und “Search with Google Maps” oder benutzt einfach diesen Link.

Auf den ersten Blick fällt auf dass die Karte jetzt um einiges größer ist und nun mindestens 2/3 der ganzen Seite einnimmt, leider lässt sich jetzt jedoch die Karte nicht mehr nach unten erweitern (vorher mit dem kleinen grünen Plus oben rechts). Ebenfalls wurde jetzt auch auf die Auflistung der Caches am rechten Rand verzichtet, was ich persönlich recht schade finde, da ich mir meist diese Seite ausgedruckt hatte um eine Gesamtübersicht der Caches und ihre Namen zu haben. Alles lesen >>

geocaching.com gibt es nicht mehr!

Keine Angst, es ist halb so schlimm wie es sich anhört. Die Rede ist hier lediglich von der Domain, das Portal existiert nach wie vor!
Als Tippfaulermensch gebe ich Webadressen grundsätzlich ohne www Hostheader ein, was bisher bei geocaching.com ohne Probleme funktioniert hat. Heute bekomme ich jedoch die Meldung “Bad Request (Invalid Hostname)” und sitze vor einer weißen Seite. Erst nach Eingabe von “www.geocaching.com” komme ich auf die gewünschte Seite.
Ich hoffe doch dass sich der Server nur etwas verschluckt hat und dieser Fehler bald behoben ist, ich würde es doch sehr überflüssig finden die Seite jetzt immer mit www aufrufen zu müssen!

Caches nach Bundesländern filtern

Wie ich gerade bei den Cache-Test-Dummies lese hat geocaching.com nun ein Update ihres Suchformulars raus gebracht. Es ist nun möglich über die “advanced search options” nun auch deutsche Caches nach state/province auszufiltern (was also den deutschen Bundesländern entspricht).

Das ist sicherlich ganz interessant wenn man in Berlin, Hamburg oder Bremen wohnt. Mich aus dem nördlichen Teil Baden Württembergs interessiert es jedoch relativ wenig wo am Bodensee Caches liegen.

Aber ein Problem gibt es bei der neuen Auswahl: Sie bezieht sich natürlich nur auf Caches bei denen ein Bundesland angegeben ist. Dies heißt jetzt für alle Cache-Owner ihre Caches anzupassen und auch noch nach Bundesländer zu kategorisieren, ansonsten bringt die Filteroption reichlich wenig.