Pro7 spamt Geocacher zu

Seit einigen Tage läuft auf Pro7 schon der Werbespot zur hauseigenen Handy Schatzsuche, was doch sehr stark an Whereigo erinnert. Aber gut, wären ja nicht die ersten die eine eigene Geocaching-Aktion im neuen Gewand hochziehen (DMAX hat eine ähnliche Aktion mit dem Outdoorhersteller Mammut durchgezogen namens “Mammut Geocaching”).

Nunja, auch Pro7 scheint in ein ähnliches Fettnäpfchen zu treten wie vor einigen Monaten noch Garmin mit Ihrem GPS Event. Denn die generelle kommerzialisierung des Geocachingsport ist in der Community nun mal nicht erwünscht. Werbespots für Muggels sind da ja noch ok, aber dreister sind da schon die Werbemails die explizit an Geocacher verschickt werden, damit diese an dem Event teilnehmen.

So heute im Postkasten:

Hallo zusammen,

schon von der Galileo Handy Schatzsuche gehört? ProSieben und GPS Mission suchen den besten Handy Schatzsucher Deutschlands.

Nächste Woche geht es mit Vorausscheidungen in Köln, Leipzig, Hamburg, München und Berlin los. Die Sieger der Vorausscheidungen kommen dann zum Finale auf Sylt.

Tolle Preise im Wert von über 12.000€ warten.

Vielleicht interessiert das ja auch den einen oder anderen Geocacher. Ihr habt schließlich die meiste Übung, also die besten Voraussetzungen J

Alle Infos dazu finden Sie auf unserer Seite:

http://gpsmission.com/news/

Viele Grüsse

Und da bin ich definitiv nich der einzige der dieses und ähnliche Rundschrieben von GPS Mission bekommen hat (Geo Geo Mors Mors hat ebenfalls Post von Georg bekommen, welcher sich auch in den Kommentaren zu Wort meldet).

Ob sich Pro7, Galileo (die auch gerne mal vor den Gefahren durch GPS warnen) und GPS Mission mit dieser Aktion viele Freunde unter den Geocachern machen mag bezweifelt werden. Aber auch der Widerstand innerhalb der Community wird wohl nicht so stark ausfallen wie beim GPS Event von Garmin.