Kostenloses WLAN auf der Cachingtour

FONDa unser Ziel für unseren diesjährigen Sommerurlaub fest steht, habe ich mich mal wieder um eine Möglichkeit gekümmert an kostenlos WLAN ran zu kommen. In Berlin hatte ich schnell mehr als eine Hand voll offene und kostenlose WLAN Accesspoints gefunden, jedoch waren viele vom Anbieter FON, von dem ich zwar schon mal gehört hatte aber nicht wirklich was mit anfangen konnte.

Etwas Nachlesen was FON ist und was es kann, hat zu einem sehr interessanten Projekt geführt. Die Idee dahinter ist, dass jedes FON-Mitglied seine Bandbreite kostenlos mit allen anderen Mitgliedern teilt. Dazu benötigt man einen speziellen WLAN Accesspoint von FON über den sich jeder (innerhalb des Funkradius) in das WLAN kostenlos einloggen kann. Das gleiche gillt dann natürlich auch anders rum, wenn man sich in Reichweite eines FON Accesspoints befindet, kann man sich dort kostenlos einloggen. Derzeit gibt es weltweit fast 1,3 Millionen offene Funktnetze, in die man sich kostenlos mit einloggen kann. Es gibt auch eine Google Map auf der man sich alle Netze anschauen kann, etwas rumscrollen auf der Karte hat gezeigt, das es bei uns in jedem Dorf mindestens ein FON-Mitglied gibt und in allen Großstädten hat es mehr als eine Hand voll.

Da ich im Urlaub immer wieder auf WLAN angewiesen bin und in Berlin ein Accesspoint direkt vor der Tür vom Hostel ist, habe ich mir auch so einen La Fonera gekauft um in Zukunft die Netze nutzen zu können (Achtung: bei den 19,95 Euro handelt es sich nicht um den Endpreis! Es kommt noch Versandkosten und Steuern hinzu, danach landet man bei 29,95 Euro). Ganz wichtig, nur wer sein eigenes Internet mit einem La Fonera zur verfügung stellt, kann die anderen kostenlos nutzen! Alternativ kann man sich den Zugang für 1 Std, 24 Std oder 7 Tagen kaufen. 50% der Einnahmen gehen dann an den Accesspointinhaber, ich denke aber nicht dass man damit wirklich reich wird.

Jetzt muss ich nur noch 3-4 Wochen warten bis mein neuer Kasten kommt und schon habe ich überall kostenlos Internet. Hat vielleicht einer der Leser schon Erfahrungen mit FON gemacht?

Internet im Wald. Produkttest: FONIC Surfstick

Schon seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einer brauchbaren Lösung beim Geocachen “mal eben” mobil ins Internet gehen zu können. Sei es weil ich kein Spoilerbild mit habe oder nur überprüfen will ob der Cache nicht mittlerweile schon disabled wurde. So vielfältig hier auch die Lösungsansätze sind, so groß sind auch die Preisspannen. dies reicht von kostenlosen WLAN Hotspots bis zur UMTS Flatrate mit dem Handy.

Genau für letzteres habe ich mich entschieden. Denn mein Notebook habe ich auf größeren Touren immer dabei und das Handy steckt eh immer in der Hosentasche, warum also nicht beides verbinden um damit im Wald ins Internet zu gehen. Leider stießen meine Recherchen recht schnell auf hohe Kosten, da man in der Regel immer eine Monatsflaterate bei den anbieter abschließen muss. Dies kommt für mich leider nicht in Frage, da ich vor allem sporadisch nur Geocachen gehe und vor allem noch sporadischer dabei ins Internet will.

Schnell bin ich dann auf das Angebot von FONIC aufmerksam geworden mit ihrem Surfstick. Das Set besteht aus einem UMTS USB-Stick und einer SIM-Karte. Das Preismodell basiert auf einer 24-Stunden Flatrate für 2,50 Euro.

 

Alles lesen >>

HighTech für Unterwegs

Mit meinem Colorado habe ich ja schon einen großen Schritt gemacht Richtung “HighTech für Unterwegs”. Jedoch wär ich in manchen Situationen froh wenn ich a) das Notebook dabei hätte und b) ich auch noch Internet hätte. So z.B. wenn wir uns bald auf den weg nach Hamburg machen … wie soll ich nur eine Woche OHNE Internet leben???

Wie gut dass auch die neusten technischen Errungenschaften bereits Preislich erschwinglich sind! Wovon ich rede? UMTS! Mein aktuelles Lieblingsbeschäftigungsgebiet neben OSM ist jetzt UMTS. Mein Handyanbieter hat bereits einige Flatrate-Pakete im Angebot, jetzt fehlt nur noch eine neue SIM Karte und viel Zeit und Nerven den ganzen Spass auf dem Notebook einzurichten. Sobald ich es geschafft habe die erste Internetverbindung im Wald aufzubauen, werd ich hier natürlich schreiben wie es geht und vor allem was der Spass kostet!