Geocacher-Winterschlaf

Ich stelle fest dass ich genauso wie letztes Jahr schon wieder in einen leichten “Geocaching-Winterschlaf” verfallen. Draußen wird es kalt und irgendwie fehlt dann die Motivation sich rauszuquälen. Lediglich 800 Meter Luftlinie von meiner Homebase ist ein neuer Cache und das schon seit fast einer Woche … und ich war immer noch nicht da! Im näheren Umkreis sind mittlerweile sogar 3 neue Caches … und ich hab sie mir nicht mal genauer angeschaut. Alle abgearbeiteten Caches auf der Google Maps übersicht zu nichte, denn es sind schon wieder soviele neue in der Gegend dass ich mehrere Wochenende bräuchte um die alle abzuarbeiten.

Komischerweise fluche ich im Sommer immer rum dass es so warm ist und schiebe einige Caches zur Seite mit der Begründung “zu warm, ich komm im Winter wieder”.

Geht es nur mir so mit dieser Winter-Geocaching-Lethargie!?