Nexus One in Deutschland

Uff! Google scheint sich mit seiner Preispolitik wohl ganz an Apple mit seinem iPhone auszurichten, denn seit kurzer Zeit kann das Nexus One von Goole direkt bei Amazon ohne Vertrag bestellt werden und schlägt mit satten 749 Euro zu buche! In den USA dagegen ist das Nexus One für schlappe 530 Dollar (~390 Euro) zu haben (die importierten Nexus Geräte über Hong Kong sind übrigens für etwa 520 Euro in den einschlägigen Auktionshäusern verfügbar) .

So lange Google nicht an der deutschen Preisschraube dreht, und zwar kräftig, muss ich wohl doch noch auf das HTC Desire warten, welches immer schon für “nur” 479 Euro vorbestellt werden kann und mit dem Nexus One technisch gleich auf ist.

EDIT:
Als wäre es eine Reaktion auf mein Beitrag gewesen. Und schon wurden die Preise für das Nexus One 749 Euro auf 699,99 Euro gesenkt. Was ich übrigens vorher ganz vergessen hatte zu erwähnen, auch wenn das Nexus One über Amazon vertrieben wird, so steckt weder Amazon selbst noch Google dahinter, sondern ein Marketplacehändler.

Google Earth nur für Nexus One

Als wenn ich es in meinem Post gestern zum Thema Geocaching mit Android bereits gewusst hätte! Google hat heute die Google Earth App für Android veröffentlicht. Die Voraussetzungen hierfür ist Android 2.1 und eine Auflösung von 800×480 Pixel. Diese Voraussetzungen werden derzeit nur von Googles Nexus One erfüllt (was ein Zufall). Da das Nexus One aber bisher in Deutschland nicht verfügbar ist und von Vodafone erst für “Frühjahr 2010″ angekündigt ist (oder gibt es schon einen neuen genaueren Termin?), wird man zum Geocachen wohl erst mal auf Google Earth verzichten müssen.

Was ein Zufall, dass es sich bei den Voraussetzungen genau um die Kritikpunkte handelt, die bei mir gegen eine Anschaffung des HTC Tattoo sprachen. Android 1.6 ohne Update auf 2.x und 2,8″ (240×320) Diplay [Technischer Überblick aller Geräte]. Interessant könnte hier der Tipp von Raveheart seind, das HTC Desire mit Android 2.1 und 3,7″ (800×480), welches man bei Amazon immerhin schon für 500 euro vorbestellen kann (und somit wahrscheinlich ohne Branding, im Gegensatz zu Nexus One von Vodafone). Ein Liefertermin steht von Amazon noch nicht fest.
[via Golem]

Geocaching mit Android?

Ich muss zugeben, dass ich auf dem Gebiet Andoid noch absolutes Greenhorn bin. Durch die Verlängerung meines Handyvertrags steht mal wieder ein Wechsel der Telefonhardware an, und ich spiele dieses mal mit dem Gedanke mir ein Android Smartphone zuzulegen, natürlich mit dem Hintergedanken dieses auch zu Cachen verwenden zu können.

Genauso wie bei GPS Geräten gibt es derzeit mehr als eine Hand voll an Android Geräte auf dem Markt, welche sich wohl alle (mehr oder weniger) zum Geocachen eignen. Da das Gerät in erster Linie ein Spaßgerät für mich ist und nicht ernsthaft als Businesslösung arbeiten soll (Emails schreiben, Dokumente bearbeiten, etc.) ist mir vor allem das günstige HTC Tattoo für rund 240 Euro aufgefallen. Nach dem durchstöbern einiger Kritiken und Bewertungen zu diesem Gerät, ist eines der Hauptkritikpunkte das kleine 2,8″ Display. Zwischen den Zeilen gibt es dann auch Hinweise wie: Nicht alle Apps laufen auf allen Geräten (vor allem auf kleineren Geräten nicht), da sie für eine höhere Auflösung programmiert sind.

Nun also das große Fragezeichen über meinem Kopf: Was sind die gängigen Android Apps zum Geocachen und laufen diese auf dem HTC Tattoo? Denn ein weiteres Problem was sich aus dem HTC Tattoo ergibt, dass dieses auf Android 1.6 basiert und es wohl kein Update auf die aktuelle Version 2.1 gibt (ich lasse mich diesbzgl. auch gern eines besseren belehren).

Angesichts dieser zwei nicht ganz unwichtigen Kritikpunkte (kleines Display und somit inkompatible Apps und das alte Betriebssystem) wäre meine zweite Wahl das Nexus One von Google, welches ein 3,7″ Display hat und Android 2.1 (somit bisher das erste und einzige mit dieser Version), aber leider noch nicht in Deutschland verfügbar ist.

So, nun die große Frage in die Runde: Welches Android Smartphone brauch ich???