Technischer Schnippes

GPS Dongles für das Notebook sind nichts neues und auch integrierte GPS Empfänger in Smartphones und Handys haben sich seit dem iPhone als Standard durchgesetzt. Was kann man nun noch neues Erfinden? Man sucht sich irgendwelchen technischen Schnickschnack der im Haushalt schon vorhanden ist, tackert daran ein GPS Dongle und verkauft es dann als Navi.

So gefunden heute bei Amazon. Den GO! Explore GPS-Empfänger für die Sony PSP. Ein kleines GPS Modul das oben in PSP gesteckt wird und zusätzlich eine UMD hat mit Kartenmaterial für die Straße und 3D Daten für Städtereisen. Hauptsächlich als Autonavi gedacht, kann es aber wohl auch mit dem “Fußgängermodus” auch ohne Straßenführung genutzt werden. Wenn man jetzt auch noch Koordinaten eingeben kann, dann wäre es tatsächlich eine Alternative für einen “kostengünstigen” Einstieg in den Geocaching-Sport für “nur” 150 Euro.

Auf wen der Hersteller es wirklich abgesehen hat erschließt sich mir nicht wirklich. Denn Autobnavis bekommt man schon für weit unter 100 Euro und Outdoor GPS Geräte wie z.B. das Garmin etrex H gibt es derzeit schon ab 79 Euro. Viel interessanter Wäre es gewesen wenn man GPS basierte Spiele auf der PSP hätte wie WhereIGo oder die kleinen GPS Spiele die auf der etrex Serie von Garmin drauf ist.