Teurer als gedacht

Wenn Frauen shoppen gehen kann das große Löcher in den Geldbeutel reißen, leider auch wenn sie nur mitgehen zum shoppen, so geschehen letzte Woche im Larca. Geplant war lediglich eine neue Winterjacke, ein paar Handschuhe fürs Auto (weil das Lenkrad morgens immer so schweinekalt ist) und vielleicht noch ein paar dickere Socken. Verlassen hatte ich dann den laden mit:

  • Eine Winterjacke mit Fleecepulli als Innenfutter: 300 Euro
  • Ein Paar Winterstiefel: 120 Euro
  • 65 Liter Trekkingrucksack: 160 Euro
  • Zwei Rucksackgurte: 5 Euro
  • Ein Paar Handschuh: 10 Euro
  • Drei Paar Socken: 18 Euro
  • Ein Wind-Gesichtsschutz: 10 Euro
  • Ein Gürtel: 15 Euro

Auch wenn Frauen selbst nichts einkaufen, schaffen sie es doch einem Sachen aufzuschwätzen! Das ich mit einem Warenwert von 638 Euro sauber an den geplanten 400 Euro vorbei geschossen bin muss ich wohl nicht extra erwähnen.

Mit der Ausrüstung überlebe ich nicht nur die Woche in Stockholm sondern könnte damit bis zum Nordkap wandern! Ich frage mich bis heute warum ich mir hab Stiefel aufschwätzen lassen die bis -44°C warm halten … und das bei der heutigen Klimaerwärmung!