Ein Lost Place verabschiedet sich

Wer bereits in Heilbronn auf Geocaching Tour war, und vor allem Ausschau nach Lost Place Caches gehalten hatte, dürfte um meinen Lost Place Cache Heilbronn History: Unter dem Friedhof nicht drum rum gekommen sein, da dieser direkt in der Innenstadt liegt … bzw. lag.

Bei diesem Lost Place handelt es sich um einen alten Eisenbahntunnel der von der Jägerhausstraße unter dem Hauptfriedhof durch zum Gemmingstal führte. Da alles so stark zugewachsen war, musste man sich ein paar Minuten durch die grüne Hölle kämpfen um zum Tunnel zu gelangen.

Leider liegt der Ort so gut geschützt und trocken, dass sich auch einige andere düstere Gestalten dort rum treiben. Nach über 2 Jahren ist der Cache nun diesen düsteren Gestalten in die Hände gefallen und wurde einfach angezündet. Der Cachebehälter ist weg und vom Logbuch waren nur noch verbrannte Überreste zu finden. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Coins oder andere Travelbugs im Behälter.

Der Cache wäre zwar schnell ersetzt, jedoch ist die Gefahr natürlich sehr groß, dass es beim zweiten mal nicht so lange dauert bis er in Flammen aufgeht. Aus diesem Grund ist der Cache (vorerst) deaktiviert und wird wohl auch ins Archiv wandern. Die Location selbst ist jedoch so toll, dass ich irgendwann nochmal eine genauere Begehung machen werde um irgendwo ein wirklich sicheres Plätzchen zu finden. Denn nach den Spuren im Unterholz und auch den Müllüberresten scheint dort immer noch einiges an Verkehr zu herrschen.

Da ich selbst aber seit der Legung des Caches nicht mehr in der Nachbarschaft zum Cache wohne, ist für mich das neue Auflegen und die Wartung des Caches etwas schwieriger geworden. Wer also im Heilbronner Osten wohnt und Interesse hat die Cache zu übernehmen, darf sich gerne bei mir melden. Denn bevor der Cache aus Zeitmangel verkommt, gebe ich ihn lieber zu Adoption frei.

The Logbook Tales

Als Owner gewöhnt man sich ja eigentlich recht schnell daran, dass Logeinträge so minimalistisch wie möglich gehalten werden, dass Statistikcacher auch gern mal nur mit einem Smily oder sogar nur einem Punkt loggen. Da ist es schon eine Rarität, wenn interessante Hintergrundgeschichten zum Cache erzählt werden.
So z.B. einer der letzten Logs in meinem Mystery Cache “Unter dem Friedhof“.

Neuer Lost Place Cache unter dem Friedhof

Wie sich am Wochenende rausstellte lag ich richtig mit meiner Vermutung, dass es unter dem alten Hauptfriedhof in Heilbronn noch einen alten Tunnel der ehemaligen Schmalspurbahn gibt. Der Weg dorthin war schon stark zugewuchert (laut Wikipedia fuhr der letzte Zug 1999) und es lagen auch schon einige Bäume auf den Gleisen, aber die starken Trampelpfade zeigten dass es dort wohl öfters Leute hin verschlägt. Glücklicherweise hatten wir gleich eine Dose mitgenommen um sie dort zu platzieren, nur stellt man in einem Tunnel schnell fest dass es dort keinen GPS Empfang gibt. Also musste die Parkkoordinate herhalten, schließlich ist es ja nicht besonderst schwer einen Tunnel zu finden wenn man einfach nur den Gleisen folgen soll ;-) Im übrigen stellten wir im Tunnel auch schnell fest dass wir hätten Taschenlampen mitnehmen sollen … wie unerwartet dass es auch tagsüber dort drin dunkel ist ;-)

Der Cache ist übrigens hier zu finden: Heilbronn History: Unter dem Friedhof (Lost Place)

Im übrigen waren einige Geocacher mal wieder besonderst eifrig in der Ausübung ihres Berufes als Geocache-Polizei, die für Recht und Ordnung sorgt. Denn es kann ja nicht angehen dass es einen Traditional Cache gibt bei dem die Koordinate nicht direkt auf den Cache zeigt.
Leider gab es nur direkt vor Ort keine Möglichkeit die Koordinate des Caches zu erfassen (Tunnel = kein Empfang) und bevor ich die Koordinate vom Eingang nehme, da nehme ich doch lieber die wo man parken kann und es los geht. Als Multi wollte ich ihn nicht machen, da es keine Stationen gibt und Mystery fand ich ebenfalls nicht besonderst passend.