Mal was anderes

Tupperdosen im Wald suchen gehört wohl zu den Standardaufgaben eines Geocachers. Jedoch gehts auch anders, z.B. Trabis auf der Straße suchen und der Cache zu dieser Aufgabe nennt sich Go Trabi, go.

Die Aufgabe und deren Lösung gestaltet sich “eigentlich” ganz einfach! In Dresden gibt es immer weniger Trabis, daher soll man mit Hilfe des Verkehrsüberwachunssystems des Frauenhofer Institutas einen Trabi auf den Webcambildern finden. Klingt einfach, zumal einem 25 Webcams zur verfügung stehen, trotzdem ließt man immer wieder in den Logs dass die Leute teils Stunden oder Tage die Webcams nach den Knubbelautos abgesucht hatten.

Wie es der Zufall wollte, hatte ich direkt das Glück auf dem ersten Bild bereits einen Trabi in voller Pracht zu erwischen! Von wegen sterben aus :-p

Sofakartoffel-Caching

Es gab eine Zeit, da gab es als Cacheart noch die “Virtual Caches”, also ein Cache ohne Behälter und Logbuch, wozu man sich nur eine Logerlaubnis vom Owner holen musste, indem man etwas tut oder ein paar Fragen beantwortet.
Diese Art von Cache wurde jedoch von Groundspeak irgendwann abgeschafft, weshalb es keine neuen mehr gibt. Glücklicherweise aber haben alle alten Caches Bestandsschutz und können auch nach wie vor geloggt werden. Da unsere Gegend in und um Heilbronn nicht gerade gesegnet ist mit dieser Art von Cache, hatte ich mich eigentlich nie wirklich darum gekümmert solche Caches zu finden.

Gestern jedoch bin ich auf ein ganz besonderes Fundstück im Netz gestoßen. Ganz neu ist es natürlich nicht, einige werden es sicherlich schon kennen, für mich jedoch war es neu. Und zwar handelt es sich um eine Liste von Caches die man bequem von zu Haus aus machen kann, ohne seinen Astralkörper vom Sofa zu bewegen.

Alles lesen >>

Linktipp: Gummiseeles Webcamfrosch

Wie logt man einen Webcamcache? Bzw, wie kommt man an das Bild der Webcam wenn man selbst davor stehen muss? Die häufigste Variante ist wohl jemanden anzurufen und zu sagen dass er das Bild speichern soll. Eine elegantere Lösung hierzu gibt es vom Team Gummiseele, denn die haben einen Frosch abgerichtet der alle 5 Minuten ein Bild macht und abspeichert. Auf der Webseite werden die 5-Minutentakt-Bilder der letzten 24 Stunden gespeichert, was also reichen sollte um sein eigenes darunter zu finden.

Der Dienst selbst ist kostenlos, jedoch ist die Liste der überwachten Webcams recht klein. Wenn man aber weiß zu welchen Cache man will kann man diesen melden damit auch auch mit in die Überwachungsliste genommen wird. Bei meinem Versuch hatte dies nur wenige Stunden gedauert bis die Webcam in die Liste aufgenommen wurde.

Beim Team Gummiseele gibt es auch noch so einige andere Frösche zu bewundern:  Kartenfrosch, Binär Frosch, Roter Frosch, Römischer Frosch und den  Morse Frosch.

Wie loggt man einen Webcam-Cache?

Einige Neulinge unter den Cachern haben sicherlich in ihrer Nähe einen Wabcam-Cache und wissen nicht wie sie diesen loggen können. Daher hier ein kleiner Überblick welche Möglichkeiten es gibt.

Alles lesen >>