tagesrucksack

Was sollte man beim Kauf eines Tagesrucksacks beachten?

Braucht der Daypack ein Laptopfach? Muss Platz an der Tagesrucksack Seite für ein Stativ sein? Sie sehen, es kommt bei der Auswahl ganz auf Ihre persönlichen Präferenzen an. Damit Sie sich die richtigen Fragen stellen für Ihre Tagesrucksack Kauf Entscheidung, finden Sie hier eine Übersicht der verschiedenen Größen Daypacks sowie eine Auflistung der häufigsten Features. Am Ende des Artikels gibt es eine Empfehlung für alle, die einen Tagesrucksack brauchen oder einen Daypack verschenken wollen und keine der spezifischen Fragen beantworten können. Kommen Sie mit auf Entdeckertour!

Tagesrucksack: Gängige Größen von Daypacks

Kleiner Tagesrucksack:

Hier handelt es sich um Modelle, die kaum größer sind als ein Laufrucksack. Sie fassen circa 15-20 Liter. An Inhalt bedeutet das grob zwei Trinkflaschen in 0,5 bis 0,75 Liter oder gedrungene 1 Liter Flaschen. Dazu passen einige Snackriegel und Light Weight Regenbegleidung in den Rucksack.

Für wen ist er geeignet?

Er ist ideal für Touren von 3-6 Stunden Länge. Außerdem auch für Tagestouren von Minimalisten und Purristen. Wer plant, in einem Ausflugslokal einzukehren, ist mit dieser Größe außerdem gut beraten. Zudem kann der kleine Tagesrucksack prima als Alternative zur Handtasche fungieren. So bleiben die Hände beim Radfahren frei.

Sonderausstattung?

Diese kleinen Tagesrucksäcke gibt es auch mit Sonderausstattung wie individuell anpassbare Gurte, Netzseitentaschen und Laschen zur Befestigung etwa von Walkingstöckern.

Tipp: Die Tagesrucksäcke in dieser Minigröße gibt es oft auch in schickem statt sportlichen Design.

Mittelgroßer Tagesrucksack:

Diese Modelle nehmen zwischen 20 und 30 Litern auf. Sie gelten als die gängige Größe für einen Daypack. Es gibt diese Variante mit allen erdenklichen Features, die Sie weiter unten kennenlernen werden.

Für wen ist er geeignet?

Mit einem solchen Produkt ist das Schulkind genauso gut ausgerüstet wie der Tages Tourer in den Bergen. Je nach Ausstattung kann der Rucksack Fotorucksack sein, Arbeitsrucksack mit speziellem Laptopfach oder Begleiter durch die Natur.

Sonderausstattung?

Gummilaschen und Ösen erlauben es, weiteres Gepäck außen zu befestigen. Oft verfügen diese Rucksäcke über eine separate Regenhülle. Seitenfächer sind nicht Standard und unterscheiden sich qualitativ extrem. Dazu gleich mehr unter „Darauf müssen Sie beim Kauf achten“.

Große Tagesrucksäcke:

Von einem großen Tagesrucksack spricht man ab 30 bis 40 Liter Volumen. Sie sehen schon aus wie Wanderrucksäcke. Mit diesen Taschen können Sie bequem auch ein bis zwei Nächte campen. Zelt, Schlafsack und Isomatte finden Platz in Vorrichtungen und die Bauart mit Gummizug erlaubt es, eine Menge Gepäck zu verstauen.

Für wen ist er geeignet?

Definitiv für Familienväter und jeden anderen, der schweres Gepäck tragen muss und viel dabei hat. Das kann auch Campingkochgeschirr sein, um unterwegs eine Suppe zuzubereiten. Natürlich ist die Größe für Fotografen mit ihrer Ausrüstung perfekt geeignet.

Sonderausstattung?

Viele dieser Produkte verfügen über ein Trinksystem. Außerdem finden Sie an den großen Tagesrucksäcken oft auch einen brieten Bauchgurt mit integrierten Fächern für Wertsachen. Nicht selten gibt es sogar noch ein kleines Sitzpolster, was Sie ausklappen und nutzen können, während der Rucksack noch auf Ihrem Rücken ist.

Tipp: Ski Sportler und aktive Menschen, die sperrige Ausrüstung benötigen, sollten auch zu diesen großen Modellen greifen. Wer mit Rucksack Rücken schonend einkaufen will, ist ebenfalls mit dem Volumenwunder besser bedient.

Sondervarianten:

Es gibt noch Tagesrucksäcke in Form einer Bauchtasche. Hier passt dann genauso viel hinein, wie in die kleinen Rucksäcke oder etwa weniger. Sie sind vor allem für Spaziergänge und lange Walkingtouren geeignet und für diejenigen, die immer an alles drankommen möchten, ohne eine Pause zu machen.

Weiter existieren reine Trinkrucksäcke. Sie sind einfach dazu gedacht, aus einem Schlauch während der Bewegung trinken zu können. Selbstverständlich finden hier auch einige Riegel und Portemonnaies, Schlüssel und Smartphone Platz – mehr aber auch nicht.

Diese Features bieten gute Tagesrucksäcke:

  • Schnüre/Ösen/Laschen (teils fest oder aus Gummi)
  • Seitentaschen als Netz, aus festem Stoff, mit extra Gummilitze
  • Bauchgurt
  • Brustgurt
  • Sitzkissen
  • Tasche in Bauchgurt
  • Laptoptasche
  • Rückenpolster
  • Abstandhalter am Rücken gegen Schweißbildung
  • Regenhülle
  • Sortierfächer, etwa für Büroartikel oder Kosmetik
  • Zusätzliche Innenfächer Aufteilung

Darauf müssen Sie beim Kauf achten:

Wichtig ist die Qualität des Materials und der Verarbeitung. Die Rucksäcke müssen zwingend aus festem Material gearbeitet sein. Dabei ist es egal, ob sie Formstabil sind. Das ist nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Besonders gut gefallen uns die Tagesrucksäcke auf Outdoornet.de, die in mühevoller Arbeit eine Bestenliste erstellt haben.

Die Nähte sollten doppelt gearbeitet sein und an pikanten stellen sollten sich Mehrfachnähte erkennen lassen.

Der Reißverschluss ist ebenso erfolgskritisch. Es nutzt kein Regen dichtes Material, wenn der Reißverschluss Wasser durch lässt.

Alle Gurte müssen individuell anpassbar sein. Wenn sie gut gepolstert sind, sind sie auch bequem. Ob die Länge passt, muss ausprobiert werden. Es gibt wenig schlimmeres, als gurte, die scheuern.

Hat der Rucksack unten eine Verstärkung? Wer seinen Rucksack oft abstellt, ist darauf angewiesen, dass er vor Kälte und Nässe geschützt ist. Das kann durch Noppen, Lederbesatz oder ein anderes Prinzip gewährleistet sein.

Welchen Rucksack soll ich kaufen oder verschenken?

Mit einem mittelgroßen Modell liegen Sie richtig. Wählen Sie eines mit zwei Seitentaschen und mindestens zwei weiteren Fächern. Einige Ösen sollte er auch aufweisen. Beachten Sie, dass er Wetterfest sein muss. dann haben Sie die richtige Wahl getroffen.

Ach ja: Die Form des Rucksacks macht keine Aussage darüber, wofür er am besten geeignet ist. Hier geht es um Ihren Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.